Ausstellung „Zuhause besser leben“ und begleitende Vorträge im Raiffeisenforum

01.03.2024
Eröffnung KAR_LRA MSP Yasemin Ikibas (2)
(Foto: Yasemin Ikibas)

Technische Hilfsmittel ermöglichen mehr Selbstständigkeit im eigenen Zuhause: im Alter oder bei Einschränkungen unterstützen sie im Alltag in vielen Bereichen der Versorgung und Pflege. Das Regionalmanagement des Landkreises Main-Spessart hat die Ausstellung zum Projekt „DeinHaus 4.0 Unterfranken“ vom 2. bis 23. April 2024 in das Foyer der Raiffeisenbank Main-Spessart eG (Rechtenbacher Str. 11) nach Lohr a.Main geholt. In einer virtuellen Wohnung können dort die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten technischer Helfer in Schlafzimmer, Küche, Bad, Flur und Wohnzimmer erkundet werden. Dabei wird für jedes Problem eine technische Lösung vorgeschlagen. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Bankfiliale zugänglich.

Ein Vortrag zum Thema „Technische Hilfsmittel im Alltag“ findet am 10. April von 18 bis 19.30 Uhr im Raiffeisenforum statt. Erläutert werden verschiedene Hilfsmittel, wie z.B. die Sturzerkennung im Schlafzimmer oder die Herdabschaltung in der Küche, die für mehr Sicherheit und Komfort sorgen. Referent ist Johannes Seuffert, DeinHaus 4.0 Unterfranken. Zudem gibt es Beispiele in der virtuellen Ausstellung und aus dem neuen Technik-Koffer des Landkreises zu sehen. Anmeldungen zum kostenlosen Vortrag bitte bis 8. April 2024 an Regionalmanagement@Lramsp.de oder unter 09353 793 1755.

Um die Gestaltung barrierearmer Wohnräume geht es in einem Vortrag am 16. April, 18 bis 19.30 Uhr. Referentin Melanie Sommer stellt das Angebot der ehrenamtlichen Beratung zur Wohnraumanpassung des Landkreises vor. Egal, ob vorausschauend saniert werden soll oder die akute Situation eine Anpassung der Wohnräume verlangt, die Wohnberatung kann wertvolle Tipps geben. Im Vortrag werden beispielhaft Anpassungslösungen vorgestellt und erläutert, wie eine individuelle Vor-Ort-Beratung abläuft.

Anmeldungen zum kostenlosen Vortrag bis 12. April 2024 an Wohnberatung@Lramsp.de.

Vorträge und Ausstellung geben nicht nur Pflegebedürftigen, älteren Mitbürgern und Mitbürgerinnen sowie deren Angehörigen einen interessanten Einblick, sondern halten auch für Fachkräfte aus Pflege, Bau- und Wohnwirtschaft Informationen bereit. Die Veranstaltungen sind Teil des Projekts „AAL – Technik im Alter“ des Regionalmanagements Main-Spessart, das durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert wird und finden in Kooperation mit der VHS Lohr-Gemünden und der Raiffeisenbank Main-Spessart statt.