Grünland Spessart - Weidefleisch

Ziele und Akteure

Logo Grünland SpessartDas „Grünlandprojekt Spessart“ ist eine länderübergreifende Initiative der Organisationen und Verbände aus Landwirtschaft, Landschaftspflege, Naturschutz und Regionalmanagement im Spessart. Gemeinsam wollen die Akteure der zunehmenden Nutzungsaufgabe der Grünlandfläche in einer Strategie „Schutz durch Nutzung“ entgegen wirken. So sollen durch die Förderung einer großflächigen Beweidungs- und Mahdnutzung die Bewirtschaftungsbedingungen für die Landwirte verbessert und damit der langfristige Erhalt der Offenbereiche gewährleistet werden. Insbesondere soll dem Erhalt der Biodiversität Rechung getragen werden. Über ein verbessertes Flächenmanagement, der Vernetzung der Akteure und einer flankierenden Beratung zum Ausbau der Produktion und Vermarktung regionaler Produkte sollen landwirtschaftliche Betriebe wie auch das regionale Lebensmittelhandwerk unterstützt werden.

Trägerschaft und Projektorganisation

Im Jahr 2009 wurde auf Initiative des Naturparks Spessart e.V., mit Unterstützung der Kreisbauernverbände Main-Spessart, Aschaffenburg/Miltenberg, Main-Kinzig und des Verbandes SPESSARTregional ein regionales Vermarktungskonzept für Grünlandprodukte erarbeitet. Entstanden ist die eingetragene Marke „Grünland Spessart – Da ist draußen drin.“ Markeninhaber und in Folge Träger des Vermarktungsprojektes sind die fünf genannten Organisationen.
 
Aktuelle Maßnahmen

Das Regionalmanagement unterstützt die Umsetzung des Vermarktungskonzeptes Grünland Spessart derzeit mit dem Projekt "Innovative Produkte zur Vermarktung von Schaf- und Ziegenfleisch". Hierbei sollen gemeinsam mit Erzeugern und Verarbeitern innovative Produkte entwickelt werden.

Weitere Informationen zu Grünland Spessart, den Qualitätskriterien und den einzelnen Mitgliedsbetrieben finden Sie hier: GrünlandProjekt Spessartexterner Link