Energielage

Inhaltsverzeichnis


sitterLiebe Bürgerinnen und Bürger 
im Landkreis Main-Spessart, der Krieg in der Ukraine hat Auswirkungen auf die Energieversorgung in Deutschland. Allerdings kommen wir in Bayern und Deutschland nach jetzigem Stand der Dinge (November 2022) mit hoher Wahrscheinlichkeit ohne Bundesland-übergreifende flächendeckende, länger andauernde Stromausfälle durch den Winter. Kürzere, regional begrenzte Ausfälle sind dagegen nicht ausgeschlossen.

Hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen. Die Listen werden fortlaufend aktualisiert.


Was ist bei einem Stromausfall zu tun?
Zunächst mal: Bleiben Sie ruhig. 

Stellen Sie sicher, dass es Ihnen und Ihrer Familie gut geht. 
Überprüfen Sie, ob der Strom nur in Ihrer Wohnung ausgefallen ist (Kontrolle Sicherung/FI-Schalter, Nachbarn fragen).
Kümmern Sie sich um Nachbarn, die Hilfe benötigen.


Wo finde ich Hilfe?

Notruf:

  • Wählen Sie die 112
  • ärztlicher Notdienst: 116117
  • Telefon/Handy funktionieren nicht? Am örtlichen Feuerwehrhaus können Sie einen Notruf absetzen und Hilfe erhalten!
    Bei einem Stromausfall werden die betreffenden Feuerwehrhäuser als so genannte Leuchttürme bereits nach kurzer Zeit besetzt.

Durchsagen

Achten Sie auch auf Lautsprecherdurchsagen, die von Fahrzeugen der Feuerwehr oder der Polizei verbreitet werden. 


Vorsorge für Krisenlagen - Stromausfall und Selbsthilfe 

Flyer: Vorsorge für Krisenlagen - Stromausfall und Selbsthilfe
Eine Information des Landratsamt Main-Spessart
Flyer: Ernährungsvorrat - Ab in die Kiste
Vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Energielage-Flyer-Mockup(Flyer öffnen)

Energielage-Flyer-Mockup(Flyer öffnen)


Allgemeine Informationen zur Vorsorge

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe empfiehlt generell, so Vorsorge zu treffen, dass Sie 10 Tage ohne Einkaufen überstehen können. Die folgende Übersicht bildet ein Beispiel für einen zehntägigen Grundvorrat für eine erwachsene Person. Rund 2200 kcal decken im Regelfall den Gesamtenergiebedarf eines Tages ab. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung persönliche Vorlieben, Diät-Vorschriften und Allergien. Ob und wieviel Sie vorsorgen, ist Ihre persönliche Entscheidung und Verantwortung.

www.bbk.bund.de/checklisteexterner Link

www.ernaehrungsvorsorge.deexterner Link

Diese Warn-Apps dienen der Warnung und Information der Bevölkerung:

  • NINA-Warn-Appexterner Link 

    NINA ist die Notfall-Informations- und Nach richten-App des Bundesamtes für Bevölkerungs schutz und Katastrophenhilfe (BBK). NINA warnt Sie deutschlandweit vor Gefahren, wie z. B. Un wettern, Hochwasser und anderen sogenannten Großschadenslagen.

  • Katwarnexterner Link
    KATWARN ist eine Service-App zur Übermittlung von Gefahren- und Katastrophenwarnungen innerhalb Deutschlands. Die App gewährleistet ortsbasierte Benachrichtigungen über Gefahrenmeldungen, wie Großbrände oder Extremwetter, und bietet dabei die Möglichkeit, sich immer für den aktuellen Standort und zusätzlich für sieben weitere, frei wählbare Orte informieren zu lassen.
  • WarnWetterexterner Link 
    Die WarnWetter-App informiert über aktuelle Wetter-Warnlagen für Deutschland bis auf Gemeindeebene.
  • Noraexterner Link
    Mit der kostenlosen Notruf-App nora erreichen Sie direkt die zuständigen Einsatzleitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst - genauso, als würden Sie die Notrufnummern 110 oder 112 anrufen.

Eine Übersicht über alle Entlastungsmaßnahmen des Bundes finden Sie eine Übersicht über die vielfältigen Entlastungsmaßnahmen des Bundes, die im Zuge der Energiekrise zur Verfügung gestellt werden: Wir entlasten Deutschland | Bundesregierungexterner Link


Regionale Anlaufstellen für die Bevölkerung

Leuchttürme: 
Leuchttürme sind in jedem Ort die ansässigen Feuerwehrgerätehäuser. Bei einem Stromausfall werden die betreffenden Feuerwehrhäuser als so genannte Leuchttürme bereits nach kurzer Zeit besetzt. Wenn Telefon und Handy nicht funktionieren, können Sie dort einen Notruf absetzen und Hilfe erhalten.

Stadt/Markt/Gemeinde ggf. Ortsteil Gebäude Straße
Stadt Arnstein Arnstein Feuerwehrgerätehaus Cancale-Platz 2
Altbessingen Feuerwehrgerätehaus Am Kirchenring 2
Binsbach Feuerwehrgerätehaus Ammannstr. 8a
Binsfeld Feuerwehrgerätehaus Retzstadter Str. 4
Büchold Feuerwehrgerätehaus Brackenstr. 10
Gänheim Feuerwehrgerätehaus Zehntstr. 13
Halsheim Feuerwehrgerätehaus Talweg 6
Heugrumbach Feuerwehrgerätehaus Brühlstr. 13
Müdesheim Feuerwehrgerätehaus Sesselbergstr. 1
Neubessingen Feuerwehrgerätehaus Neudorfer Str. 34
Reuchelheim Feuerwehrgerätehaus Marbacher Str. 2a
Schwebenried Feuerwehrgerätehaus Kaistener Str. 16
Gemeinde Aura i. Sinngrund Aura i. Sinngrund Feuerwehrgerätehaus Schulstr. 4
Gemeinde Birkenfeld Billingshausen Feuerwehrgerätehaus Hinterdorf 2
Birkenfeld Feuerwehrgerätehaus Langgasse 19
Gemeinde Bischbrunn Bischbrunn Feuerwehrgerätehaus Frankenstr.
Oberndorf Feuerwehrgerätehaus Schulstr. 2
Markt Burgsinn Feuerwehrgerätehaus Hauptstr. 33
Gemeinde Erlenbach b. Marktheidenfeld Erlenbach Feuerwehrgerätehaus Ketteltor 26
Tiefenthal Feuerwehrgerätehaus Kreuzstr. 29
Gemeinde Erlenbach b.Marktheidenfeld
Gemeinde Esselbach Esselbach Feuerwehrgerätehaus Welzengraben 17
Steinmark Feuerwehrgerätehaus Lindenstr. 34
Gemeinde Eußenheim Aschfeld Feuerwehrgerätehaus Aschfelder Str. 2
Bühler Feuerwehrgerätehaus Neue Gartenstr. 1
Eußenheim Feuerwehrgerätehaus Am Stockbrunnen 4
Hundsbach Feuerwehrgerätehaus Hundsbacher Str. 25
Münster Feuerwehrgerätehaus An der Kirche 5
Obersfeld Feuerwehrgerätehaus Wintertalstr. 3
Gemeinde Fellen Fellen Feuerwehrgerätehaus Spessartstr. 18
Rengersbrunn Feuerwehrgerätehaus Barbarossastr. 14
Wohnrod Feuerwehrgerätehaus Buchweg 2
Markt Frammersbach Frammersbach Feuerwehrgerätehaus Jahnstr. 3a
Habichsthal Dorfgemeinschaftshaus Aubachstr. 8
Stadt Gemünden Adelsberg Feuerwehrgerätehaus Herrengarten 1
Aschenroth Feuerwehrgerätehaus Neutzenbrunn 24 / Aschenroth 17
Gemünden Feuerwehrgerätehaus Am Schutzhafen 2
Harrbach Feuerwehrgerätehaus Bachgasse
Hofstetten Feuerwehrgerätehaus Sportheimstr. 2
Langenprozelten Feuerwehrgerätehaus Sandweg 2d
Massenbuch Feuerwehrgerätehaus Massenbuch 84
Seifriedsburg Feuerwehrgerätehaus Adalbertstr. 7
Schaippach Feuerwehrgerätehaus Sinntalstr. 33
Wernfeld Feuerwehrgerätehaus Karlstadter Str. 111a
Gemeinde Gössenheim Gössenheim Feuerwehrgerätehaus Hauptstr. 32
Sachsenheim Feuerwehrgerätehaus Wernfelder Str. 2a
Gemeinde Rechtenbach Rechtenbach Feuerwehrgerätehaus Hauptstr. 39
Gemeinde Gräfendorf Gräfendorf Feuerwehrgerätehaus Schondratal 22
Michelau Feuerwehrgerätehaus ..
Schonderfeld Feuerwehrgerätehaus Schonderfeld 6
Weickersgrüben Feuerwehrgerätehaus Weickersgrüben
Wolfsmünster Feuerwehrgerätehaus Baugolfstr. 15
Gemeinde Hafenlohr Hafenlohr Feuerwehrgerätehaus Bahnhofstr. 9
Windheim Feuerwehrgerätehaus Wiesenweg 9
Gemeinde Hasloch Hasloch Feuerwehrgerätehaus Am Witzpfad 1
Hasselberg Feuerwehrgerätehaus Waldstr.
Gemeinde Himmelstadt Himmelstadt Feuerwehrgerätehaus Daimlerstr. 35
Gemeinde Karsbach Heßdorf Feuerwehrgerätehaus Höllricher Str. 27
Höllrich Feuerwehrgerätehaus Bonnländer Str. 30
Karsbach Feuerwehrgerätehaus Homburgstr. 1
Weyersfeld Feuerwehrgerätehaus Weyersfelder Str. 41
Gemeinde Karbach Karbach Feuerwehrgerätehaus Marktplatz 2
Stadt Karlstadt Gambach Feuerwehrgerätehaus Löhleinstr. 44
Hesslar Feuerwehrgerätehaus/Dorfzentrum Kirchenrainstr. 13
Karlburg Feuerwehrgerätehaus Seegrubenstr. 1b
Karlstadt Feuerwehrgerätehaus Würzburger Str. 1b
Karlstadt Stadtverwaltung Zum Helfenstein 2
Karlstadt Pfarrzentrum Hl. Familie Bodelschwinghstr. 23
Karlstadt Pfarrheim St. Andreas Kirchplatz 16
Laudenbach Feuerwehrgerätehaus Himmelstadter Str. 31
Mühlbach Feuerwehgerätehaus Karlburger Str.
Rohrbach Feuerwehgerätehaus Dorfstr. 2
Stadelhofen Feuerwehgerätehaus Zum Schafgarten 2
Stetten Feuerwehgerätehaus Sennrainstr. 1a
Wiesenfeld Feuerwehgerätehaus Kirchberg 11
Markt Kreuzwertheim Kreuzwertheim Feuerwehrgerätehaus Haslocher Str. 11
Röttbach Feuerwehrgerätehaus Röttbacher Str. 46
Unterwittbach Feuerwehrgerätehaus Unterwittbacherstr. 12
Wiebelbach Feuerwehrgerätehaus Brunnenstr. 16
Stadt Lohr a.Main Halsbach Feuerwehrgerätehaus Zum Sommerhof
Lohr Feuerwehrgerätehaus Wombacherstr. 9
Pflochsbach Feuerwehrgerätehaus Zum Rötelbrunnen 7
Rodenbach Feuerwehrgerätehaus Talstr. 7
Ruppertshütten Feuerwehrgerätehaus Am Löschweiher 10
Sackenbach Feuerwehrgerätehaus Pfingstgrundstr. 23a
Steinbach Feuerwehrgerätehaus Buchentalstr. 7
Wombach Feuerwehrgerätehaus Wombacher Str. 120
Stadt Marktheidenfeld Altfeld Feuerwehrgerätehaus Am Jöspershecklein 6
Glasofen Feuerwehrgerätehaus Steinbusch 9
Marienbrunn Feuerwehrgerätehaus Neuwiesenstr. 1a
Marktheidenfeld Feuerwehrgerätehaus Karbacherstr. 28
Michelrieth Feuerwehrgerätehaus Baumgartshofweg 2
Oberwittbach Feuerwehrgerätehaus Hofwiesenweg 1
Gemeinde Mittelsinn Feuerwehrgerätehaus Brachetalstr. 28a
Gemeinde Neuendorf Feuerwehrgerätehaus Spessartstr. 18
Gemeinde Neuhütten Neuhütten Feuerwehrgerätehaus Im Wiesengrund 2
Gemeinde Neustadt a. Main Erlach Feuerwehrgerätehaus Erlacher Str. 18
Siedlung Feuerwehrgerätehaus nördl. Siedlungsbereich Parkplatz
Hornungsbergstr. vor dem ehem. Cafe Durchholz
Feuerwehrgerätehaus Spessartstr. 15
Markt Obersinn Obersinn Feuerwehrgerätehaus Brunnenstr. 2
Gemeinde Partenstein Partenstein Feuerwehrgerätehaus Am Sportplatz 6
Gemeinde Rechtenbach Feuerwehrgerätehaus Retzstadt Hauptstr. 30
Gemeinde Retzstadt Retzstadt Feuerwehrgerätehaus Unterdorfstr. 33
Stadt Rieneck Rieneck Feuerwehrgerätehaus Schulgasse 3
Gemeinde Röttbach
Gemeinde Roden Ansbach Feuerwehrgerätehaus Dorfstr. 15
Roden Feuerwehrgerätehaus Oberdorfstr.
Stadt Rothenfels Berg Rothenfels Feuerwehrgerätehaus Bergrothenfelser Str. 42
Rothenfels Feuerwehrgerätehaus Am Banhof
Gemeinde Schollbrunn Schollbrunn Feuerwehrgerätehaus Sportplatzweg 2
Gemeinde Steinfeld Hausen Feuerwehrgerätehaus Wiesenfelder Str. 17
Steinfeld Feuerwehrgerätehaus Rohrbacher Str. 3
Waldzell Feuerwehrgerätehaus Friedhofstr. 9
Gemeinde Steinfeld
Markt Thüngen Feuerwehrgerätehaus Am Planplatz 6
Markt Triefenstein Homburg Feuerwehrgerätehaus Remlinger Str. 7
Lengfurt Feuerwehrgerätehaus Kurt-Schumacher-Str. 19
Rettersheim Feuerwehrgerätehaus Brunnenstr. 19
Trennfeld Feuerwehrgerätehaus Ulrich-Herold-Str. 22a
Urspringen Urspringen Feuerwehrgerätehaus Quellenstr. 20
Gemeinde Wiesthal Krommenthal Feuerwehrgerätehaus Wiesthaler Str. 2
Wiesthal Feuerwehrgerätehaus Brückenstr. 13
Markt Zellingen Duttenbrunn Feuerwehrgerätehaus Urspringer Str. 8
Retzbach Feuerwehrgerätehaus Grubenweg 3
Zellingen Feuerwehrgerätehaus Würzburger Str. 26

Info-Points:
Bei einem Stromausfall von zwei oder mehr Stunden wird Ihre Gemeinde einen Info-Point einrichten. Dort erhalten Sie Informationen zu allen wesentlichen Punkten.

Stadt/Markt/Gemeinde Gebäude Adresse
Stadt Arnstein Stadthalle
Turnhalle Mittelschule
Fwgh Altbessingen
Fwgh Binsbach
Fwgh Binsfeld
Fwgh Büchold
Fwgh Büchold
Fwgh Gähnheim
Fwgh Halsheim
Fwgh Heugrumbach
Fwgh Müdesheim
Fwgh Neubessingen
Fwgh Reuchselheim
Fwgh Schwebenried
Gemeinde Aura i.Sinngrund Gdekzlei  Schulstraße 3
Gemeinde Birkenfeld
Gemeinde Bischbrunn
Markt Burgsinn Rathaus  Burgweg 1
Gemeinde Erlenbach b.Marktheidenfeld
Gemeinde Esselbach
Gemeinde Eußenheim Rathaus
Gemeinde Fellen Gdekzlei  Hauptstraße 24
Markt Frammersbach Bürgersaal Frammersbach  Marktplatz 3
Dorfgemeinschaftshaus Habichsthal Aubachstr. 8
Stadt Gemünden a.Main Rathaus Gemünden Scherenbergstr. 5
Städtischer Bauhof (als zusätzlicher Infopoint) 
Stützpunktfeuerwehr Gemünden eingerichtet für Notsituationen/Notrufe
Gemeinde Gössenheim
Gemeinde Gräfendorf
Gemeinde Hafenlohr
Gemeinde Hasloch
Gemeinde Himmelstadt Rathaus
Gemeinde Karbach
Stadt Karlstadt
Gemeinde Karsbach
Markt Kreuzwertheim Rathaus Kreuzwertheim  Lengfurter Str. 8
Stadt Lohr a.Main Neues Rathaus Lohr (Kernstadt)
Sportsheime/Vereins-Heime (Ortsteile)
Stadt Marktheidenfeld Bürgerbüro/EG Rathaus Marktheidenfeld Luitpoldstr. 17
Grafschaftshalle Altfeld  Michelriether Str.
Bürgerhaus Glasofen  Wiesenweg 2
Bürgerhaus Marienbrunn Neuwiesenstr. 3
Bürgerhaus Michelrieth  Grafschaftsstr. 17
Bürgerhaus Oberwittbach  Hofwiesenweg 1
Bürgerhaus Zimmern  Erlacher Str. 6
Gemeinde Mittelsinn Sozialer Treff Schulplatz 3
Gemeinde Neuendorf
Gemeinde Neuhütten
Gemeinde Neustadt a.Main Feuerwehrgerätehaus Neustadt  Spessartstr. 15
Feuerwehrgerätehaus Erlach  Erlacher Str. 18
Siedlung  nördl. Siedlungsbereich Parkplatz Hornungsbergstraße vor dem ehem. Cafe Durchholz
Markt Obersinn Rathaus Marktplatz 1
Gemeinde Partenstein
Gemeinde Rechtenbach
Gemeinde Retzstadt Bürgertreff  Rathausplatz 11
Stadt Rieneck
Gemeinde Röttbach Mehrzweckhalle Rättbach  Röttbacher Str. 62
Gemeinde Roden Feuerwehrhäuser
Stadt Rothenfels Fwgh Rothenfels
Gemeinde Schollbrunn
Gemeinde Steinfeld
Markt Thüngen
Markt Triefenstein Schulungsraum der Feuerwehr Lengfurt
Feuerwehrgerätehaus Homburg Am Hochrech 3 
Feuerwehrgerätehaus Rettersheim Lindenstraße 15
97855 Triefenstein
Feuerwehrgerätehaus Trennfeld Ulrich-Herold-Str. 7
Feuerwehrgerätehaus Lengfurt Kurt-schumacher-Str. 19 · 97855 Triefenstein
Gemeinde Urspringen
Gemeinde Unterwittbach Wittbachhalle  Kirchweg 6
Gemeinde Wiebelbach Gemeinderaum im Feuerwehrhaus  Brunnestr. 16
Gemeinde Wiesthal
Markt Zellingen

Stadt/Markt/Gemeinde Gebäude Adresse
Stadt Arnstein
Gemeinde Aura i.Sinngrund
Gemeinde Birkenfeld
Gemeinde Bischbrunn
Markt Burgsinn
Gemeinde Erlenbach b.Marktheidenfeld
Gemeinde Esselbach
Gemeinde Eußenheim
Gemeinde Fellen
Markt Frammersbach Turnhalle Frammersbach      Jahnstr. 1
Dorfgemeinschaftshaus Habichsthal     Aubachstr. 8
Stadt Gemünden a.Main Scherenberghalle Hofweg 9
Gemeinde Gössenheim
Gemeinde Gräfendorf
Gemeinde Hafenlohr
Gemeinde Hasloch
Gemeinde Himmelstadt
Gemeinde Karbach
Stadt Karlstadt
Gemeinde Karsbach
Markt Kreuzwertheim Dreschhalle Kreuzwertheim     Kreuzstr. 1    
Stadt Lohr a.Main Dreschhalle Kreuzwertheim
Stadthalle Lohr     Schloßpl. 3
Forstschule Lohr     Am Forsthof 2
Schulzentrum Nägelsee     Nägelseestraße 8
Turnhalle Weisenau     Weisenau 27
Stadt Marktheidenfeld Sporthalle Mittelschule Marktheidenfeld      Am Maradies 7
Grafschaftshalle Altfeld     Michelriether Str.
Bürgerhaus Glasofen     Wiesenweg 2
Bürgerhaus Marienbrunn      Neuwiesenstr. 3
Bürgerhaus Michelrieth     Grafschaftsstr. 17
Bürgerhaus Oberwittbach      Hofwiesenweg 1
Bürgerhaus Zimmern      Erlacher Str. 6
zusätzlich/ersatzweise: Sporthalle Grundschule Marktheidenfeld      Ludwigstr. 29
Gemeinde Mittelsinn
Gemeinde Neuendorf
Gemeinde Neuhütten
Gemeinde Neustadt a.Main
Markt Obersinn
Gemeinde Partenstein
Gemeinde Rechtenbach
Gemeinde Retzstadt DJK Halle Retzstadt    
Stadt Rieneck
Gemeinde Röttbach     Mehrzweckhalle Röttbach      Röttbacher Str. 62
Gemeinde Roden
Stadt Rothenfels
Gemeinde Schollbrunn
Gemeinde Steinfeld
Markt Thüngen
Markt Triefenstein
Gemeinde Urspringen
Gemeinde Unterwittbach     Wittbachhalle     Kirchweg 6    
Gemeinde Wiebelbach     Gemeinderaum im Feuerwehrhaus     Brunnestr. 16
Gemeinde Wiesthal
Markt Zellingen


Sozialleistungen

Ein Anspruch auf Leistungen gem. SGB XII (Sozialhilfe) kann bestehen, wenn man eine Alters- oder Erwerbsunfähigkeitsrente bezieht oder ohne Rentenbezug die gesetzliche Altersgrenze erreicht hat. Menschen mit Behinderung können auch unterhalb der gesetzlichen Altersgrenze einen Anspruch auf Sozialhilfe haben, wenn sie nicht erwerbsfähig sind.

Die Regelsätze betragen derzeit:
449,00 € für eine alleinstehende Person
404,00 € für jeden Partner bei ehelichen/nichtehelichen Gemeinschaften

Für eine eigene Vorberechnung dahingehend, ob ein Anspruch bestehen könnte, sollte man für sich folgende Berechnung machen:

Regelsatz/Regelsätze
plus Unterkunftskosten
plus Heizkosten monatlich
plus Versicherungen monatlich
= sozialhilferechtlicher Bedarf
abzügl. Einkommen

Die Kosten für den (Haushalts)Strom sind in den Regelsätzen enthalten und können nicht extra berücksichtigt werden.

Sollte sich bei o. a. Berechnung herausstellen, dass das Einkommen nicht ausreicht, kann ein Anspruch auf Sozialhilfe bestehen. Für die Antragstellung können sich die Betroffenen an ihre örtliche Stadt- oder Gemeindeverwaltung wenden; dort sind die Sozialhilfeanträge vorrätig.

Zu beachten ist außerdem, dass für den Anspruch auf Sozialhilfeleistungen eine Vermögensfreigrenze von 5.000 € je volljähriger Person gilt; bei Vermögen über dieser Freigrenze muss geprüft werden, ob man selbst Abhilfe schaffen kann.

Bei Jahresabrechnungen für Heizkosten, bei denen es zu einer größeren Nachzahlung gekommen ist, kann ebenfalls ein Anspruch bestehen, hierfür einen Zuschuss zu erhalten.  Auch hier empfiehlt sich zur Vorprüfung die o. a. Berechnung. Sollte sich hierbei herausstellen, dass das Einkommen zwar für die laufenden Abschlagszahlungen ausreichend ist, nicht jedoch für den Nachzahlungsbetrag, sollte man sich bei der örtlichen Stadt- oder Gemeindeverwaltung bzw. beim Sozialamt erkundigen, ob eine Beihilfegewährung möglich ist.

Auch hier ist das Einkommen und Vermögen zu prüfen wie beim Antrag auf laufende Sozialhilfeleistungen.

Die Kosten für den (Haushalts)Strom sind in den Regelsätzen enthalten. Bei größeren Nachzahlungen aus der Jahresabrechnung müssen zunächst alle Selbsthilfemöglichkeiten ausgeschöpft werden, z. B. Ratenvereinbarung mit dem Stromversorger, Begleichung der Nachzahlung aus vorhandenem Vermögen u. ähnl. Erst wenn diese Selbsthilfemöglichkeiten ausgeschöpft sind, besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, ein Darlehen aus Sozialhilfemitteln zu erhalten.

Wer bereits laufend Sozialhilfe bezieht, muss seine Neben- und Heizkostenabrechnungen jeweils umgehend nach Erhalt beim Sozialamt vorlegen. Hierauf wird in den Bescheiden auch regelmäßig hingewiesen.


Unternehmenshilfen im Energiebereich

Aktuelle Unterstützungsangebote für die Wirtschaft finden Sie hier.


Immissionsschutz

Wurde die Feuerungsanlage offiziell stillgelegt und abgebaut, kann diese nicht ohne Weiteres wieder in Betrieb genommen werden. 

Nur Anlagen, die folgende Voraussetzungen erfüllen, dürfen gemäß der Allgemeinverfügung des Landratsamtes vom 18.08.2022 (Vollzug des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG)) wieder betrieben werden: 

  • Die Anlage muss gemäß §§ 25 oder 26 der 1. Bundesimmissionsschutzverordnung außer Betrieb genommen worden sein.
  • Der Betreiber muss ein Formular zum Vorhalten für den Notbetrieb beim zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger eingereicht haben. 
  • Durch die Wiederinbetriebnahme der Holzfeuerung muss der Betrieb einer vorhandenen Gasheizung ganz oder teilweise ersetzt werden.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger, ob diese Voraussetzungen in Ihrem Fall zutreffen. 

Falls ja, genügt es, die Bestätigung des Bezirksschornsteinfegers zusammen mit dem „Merkblatt und Erklärung zur Stilllegung einer Einzelraumfeuerungsanlage für feste Brennstoffe“ oder dem „Merkblatt und Erklärung zur Stilllegung einer zentralen Heizungsanlage für feste Brennstoffe“ unterschrieben an Immissionsschutzrecht@Lramsp.de zu senden.
 

Die Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Immissionsschutz (LAI) – ein Arbeitsgremium der  Umweltministerkonferenz der Bundesrepublik Deutschland – stellt Informationen hierzu im Rahmen der Vollzugshinweise "Immissionsschutz in der Gasmangellage"externer Link zur Verfügung.

u. a.:

  • Die behördliche Zulassung für eine Errichtung einer Anlage kann bereits vor der Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgen.
  • Erstmals ist – sofern europarechtlich erlaubt – der vorläufige Betrieb einer Anlage möglich. 
  • Bei zwingend durchzuführenden Genehmigungsverfahren können Fristverkürzungen bei der Beteiligung der Öffentlichkeit vorgenommen werden, wobei
    • Unterlagen nur noch eine Woche statt einen Monat auszulegen sind,
    • Gelegenheit zur Erhebung von Einwendungen von zwei auf eine Woche verkürzt ist und
    • auf einen Erörterungstermin verzichtet wird.
  • In Fällen, in denen der Anlagenbetreiber die Zulassung einer Ausnahme von Emissionsgrenzwerten beantragt, ist – sofern europarechtlich möglich – weder eine Änderungsgenehmigung noch eine Änderungsanzeige nach dem BImSchG erforderlich.
  • Die zuständige Behörde kann auf Antrag des Betreibers hin auch Abweichungen von bestimmten Vorgaben der TA Luft und der TA Lärm zulassen, ohne dass es einer Änderungsgenehmigung oder -anzeige bedarf.
  • Auch bereits begonnene Genehmigungsverfahren profitieren rückwirkend von diesen Verfahrenserleichterungen.
     

u. a.:

  • Die Mengenschwelle, bis zu der Anlagen zur Lagerung entzündbarer Gase im vereinfachten Verfahren genehmigt werden, wurde von 30 auf 50 Tonnen – unbefristet – angehoben. 
  • Für den Fall einer durch Gasmangel verursachten eingeschränkten Abluftreinigung darf eine zuständige Behörde, unter Wahrung des Umweltschutzes Ausnahmen von Genehmigungsanforderungen zulassen. 
  • Bei Feuerungs-, Gasturbinen- und Verbrennungsmotoranlagen können Ausnahmen von den Ableitbedingungen zugelassen werden. Das ermöglicht, auf atypische Einzelsituationen zu reagieren, wie etwa beim Einsatz mobiler Wärmeerzeuger, um den Ausfall einer bestehenden Wärmeversorgung zu überbrücken. 


Weitere Hilfs- und Beratungsangebote

Die Bundesregierung hat heute im Kabinett auf Vorlage des Bundeswirtschafts- und Klimaschutzministeriums einen Entwurf für das Soforthilfegesetz für Gas und Wärme auf den Weg gebracht. Haushaltskunden sowie Unternehmen mit einem Jahresverbrauch bis zu 1,5 Mio. kWh sollen hiermit im Monat Dezember entlastet werden. Mit diesem Vorschlag setzt die Bundesregierung den ersten Teil der Empfehlungen des Zwischenberichts der von der Bundesregierung eingesetzten ExpertInnen-Kommission Gas und Wärme vom 10. Oktober 2022 um. Die gemeinsame Arbeitsgruppe des Bundeskanzleramts, des Bundesfinanzministeriums und des Bundeswirtschafts- und Klimaschutzministeriums arbeitet mit Hochdruck an der Umsetzung der weiteren Elemente, konkret der Gas- und Strompreise, die in einem nächsten Schritt verabschiedet werden soll. 

FAQ Liste - Soforthilfe im Gas und Wärmebereich (Bundesministerium für Wirtschaft & Klimaschutz)


Medizinische Hilfe und Beratung 

Bei Fragen rund um die Energielage wenden Sie sich an die Bürgerhotline unter 09353 793-0