Das Klimaschutzkonzept

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die künftige Energieversorgung wird auch im Landkreis Landrat Thomas Schiebel weißer HintergrundMain-Spessart eines der entscheidenden Zukunfts-themen sein. Es müssen nachhaltige Lösungen gefunden werden, gleichzeitig bieten sich auch neue Chancen gerade für den ländlichen Raum.

In unserer Region gibt es bereits zahlreiche Initiativen, die sich mit erneuerbaren Energien, Energieeinsparung und Klimawandel auseinandersetzen, und auch der Landkreis engagiert sich auf vielfältige Art und Weise in diesem Bereich.

So hat der Landkreis Ende 2011 beschlossen, dass Main-Spessart seinen Bedarf an Strom und Wärme bis 2035 weitest möglich selber aus regenerativen Quellen decken soll.

Um die Grundlage für eine vorausblickende Weichenstellung und zielgerichtete Maßnahmen zu legen, hat der Landkreis, der sich als Koordinator der Aktivitäten vor Ort versteht, Ende 2011 ein integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept in Auftrag gegeben. In den Prozess der Konzepterstellung konnten sich alle Akteure und Interessierten mit ihren Vorschlägen einbringen, denn Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe.

Dank dieser regen Beteiligung und des starken politischen Willens zur Energiewende im Landkreis, konnte Ende 2012 ein richtungsweisendes, in der Realität verwurzeltes aber auch ambitioniertes Klimaschutzkonzept für den Landkreis im Kreistag beschlossen werden.

Hiermit lade ich Sie herzlich ein, sich hier über Möglichkeiten und Aktivitäten des Klimaschutzes im Landkreis zu informieren. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne auch an unseren Klimaschutzbeauftragten unseren Klimaschutzbeauftragten.

Ihr

Schiebel

Thomas Schiebel

Landrat des Landkreises Main-Spessart

 

Klimaschutzkonzept KurzfassungKlimaschutzkonzept Kurzfassung, 1991 KB
Klimaschutzkonzept LangfassungKlimaschutzkonzept Langfassung, 2649 KB

 

BMUB_NKI_gefoer_Web_300dpi_de_quer_ohne_anschnitt