Aktuelle Corona-Situation im Landkreis

regelnimpfentestenstatistikallgemeinespresse

Aktuelle Situation im Landkreis
Pressemitteilung vom 06.12.2021

Im Landkreis Main-Spessart sind aktuell (Stand: 6. Dezember) 676 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt gab es damit seit Beginn der Pandemie 6.899 positiv getestete Personen. Genesen sind davon 6.001 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beträgt für den Landkreis Main-Spessart aktuell 248,5 (Quelle: RKI). 222 Personen sind an bzw. mit Covid-19 verstorben. Im Klinikum Main-Spessart werden derzeit 18 Covid-Patienten behandelt, davon vier auf der Intensivstation. Es befinden sich 460 enge Kontaktpersonen (KP1) in häuslicher Quarantäne.

Aktueller Stand: Insgesamt 175.135 Impfungen verabreicht
Insgesamt wurden im Landkreis Main-Spessart 175.135 Impfungen (Stand 06. Dezember) vorgenommen, davon 80.117 Erstimpfungen, 79.736 Zweitimpfungen und 15.282 Auffrischungsimpfungen. Weitere Informationen gibt es unter www.impfzentrum-msp.deexterner Link.

Mobile Impfaktion verschoben
Die ursprünglich für den 14.12. angekündigte Impfaktion in Lohr wurde verschoben und war bereits am vergangenen Samstag. Stattdessen kommt das mobile Impfteam nach Triefenstein. Nähere Informationen werden zeitnah veröffentlicht.

Um einen zügigen Ablauf der mobilen Impfaktionen in den nächsten Tagen zu gewährleisten, werden Impfwillige gebeten, sich vorab im Impfportal BayIMCO (https://impfzentren.bayern/citizen/externer Link) zu registrieren. Hier bitte lediglich die Daten des Impflings eingeben und das Impfzentrum MSP auswählen (Bitte als Impfzentrum „Marktheidenfeld“ angeben und die Registrierung bei der Terminauswahl abbrechen). Wer die erforderlichen Unterlagen für eine Impfung mit BioNTech bereits ausgefüllt und unterschrieben mitbringt, kann die Wartezeit weiter verkürzen. Diese Unterlagen bestehen aus dem Impfpass, dem Personalausweis, dem Registrierungsnachweis des Impfportals BayIMCO sowie einem „Aufklärungs-Merkblatt BioNTech / Moderna“ und der „Anamnese-Einwilligung BioNTech / Moderna“. Beide Formulare findet man im Downloadbereich der Seite impfzentrum-msp.de/infosexterner Link.

Corona-Hotline 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Corona-Hotline beantworten Fragen rund um das Thema von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, sowie am Freitag von 8 bis 12 Uhr unter Tel.:0 93 53 / 793 – 14 90. 

Bei Unklarheiten hinsichtlich der Rechtsauslegung oder Anträgen auf eine Ausnahmegenehmigung besteht die Möglichkeit, sich per E-Mail unter Ausnahmegenehmigung@Lramsp.de an das Landratsamt Main-Spessart zu wenden. Wir bitten Sie jedoch von Anfragen zum Bearbeitungsstand der Anliegen abzusehen, wir werden Sie so schnell als möglich informieren.

Hotlines
Wichtige Antworten zu allen Fragen rund um das Corona-Geschehen in Bayern erhalten Sie über die Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung. 

Die Servicestelle steht von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 089 / 122 220 zur Verfügung. Viele Fragen lassen sich jedoch schon ohne einen Anruf, sondern mit einem Blick ins Internet klären. Empfohlen wird hier die Seite des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.phpexterner Link sowie die Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege unter: www.stmgp.bayern.de/coronavirus/externer Link.

Für medizinische Fragen steht das Gesundheitsamt des Landkreises Main-Spessart zur Verfügung. Bei Notfällen kontaktieren Sie bitte den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst (KVB) unter 116 117. Die Corona-Hotline des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ist unter 0 91 31 / 68 08 51 01 zu erreichen.  

***Häufig gestellte Fragen***
Die Liste der häufig gestellten Fragen finden Sie wie weitere Informationen zur Impfung und zum Corona-Virus allgemein auch auf www.rki.deexterner Link oder www.lgl.bayern.deexterner Link.