Junges Wohnen auf dem Land


Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten sind entscheidend, aber ebenso Wohnungsangebote, die für die Bedürfnisse junger Menschen passen. So das Ergebnis einer Studie zur Frage: Was muss in einer Region gegeben sein, damit junge Menschen vor Ort ihre Zukunft sehen und nach Abschluss der Schule im ländlichen Raum bleiben? Die Studie wurde 2021 im Auftrag des Regionalmanagements Main-Spessart erarbeitet. 

Daraus haben sich folgende Fragestellung ergeben:

Wie stellen sich junge Menschen ihre erste eigene Wohnung vor?
Was genau ist ihnen wichtig, welche innovativen Ideen haben sie?
Ist das vorherrschende Einfamilienhaus auch für sie interessant oder sind alternative Wohnformen gefragt? 

Im Rahmen eines eintägigen Kreativworkshops befassten sich 13 Auszubildende mit grundsätzlichen Wohnwünschen und entwickelten in Eigenregie verschiedene Wohnmodelle. 

07032024_ReMa-Workshop_ex1-4  07032024_ReMa-Workshop_ex1-13  07032024_ReMa-Workshop_ex1-20

Einen Einblick in den Workshop-Tag im Starthouse Spessart gibt es hierexterner Link.

Bildnachweis: Marie Scherger