„Agenda 21 Kino“ im November: „Die Stimme des Regenwaldes“

28.10.2021
Der November-Film im Rahmen des Agenda 21 Kinos trägt den Titel „Die Stimme des Regenwaldes“. Biografischer Film über das Leben des Schweizer Aussteigers Bruno Manser (1954-2005), der in den 1980er-Jahren nach Borneo emigrierte.

„1984: Auf der Suche nach einer Erfahrung, die tiefer geht als die Oberflächlichkeit der modernen Welt, reist der 29-jährige Schweizer Bruno Manser (Sven Schelker) in den Dschungel von Sarawak, dem malayischen Teil der Insel Borneo, und findet sie bei dem nomadischen Penan-Stamm. Es ist eine Begegnung, die sein Leben für immer verändert. Schon lange war es sein Traum, ein Leben abseits der Industrialisierung und des Konsums zu führen. Als die Existenz der Penan durch unerbittliche Abholzung bedroht ist, nimmt Manser den Kampf gegen die Abholzung mit Mut und Entschlossenheit auf. Sein Einsatz macht ihn zu einem der renommiertesten und glaubwürdigsten Umweltschützer seiner Zeit. Letztendlich kostet ihn das alles.“ Basierend auf einer wahren Geschichte.

Im Movie im Luitpoldhaus Marktheidenfeld läuft der Film am 4. November um 19.30 Uhr und am 8. November um 18.30 Uhr. Die Burg-Lichtspiele Karlstadt zeigen den Film am 11. November um 20.00 Uhr und am 14. November um 17.30 Uhr.

Für hörgeschädigte Menschen ist nach vorheriger Anmeldung bei der Agendabeauftragten Ilse Krämer, Tel.: 0 93 53 / 793 – 17 58, E-Mail: Ilse.Kraemer@Lramsp.de die Nutzung einer mobilen induktiven Höranlage möglich. Die Kinovorführung ist dank Sponsoren zu einem Sonderpreis von 5,- € zu besuchen.