Vielfaltsmacher-Wettbewerb 2021

28.05.2021

Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Main-Spessart ruft zur Teilnahme an der „Vielfaltsmeisterschaft 2021“ auf, einem Wettbewerb, der kreative Ideen für mehr biologische Vielfalt in Gärten, Städten, Dörfern und der Landschaft auszeichnet. Aufgerufen sind alle Garten- und Vielfaltsfreunde, sich gemeinsam mit den örtlichen Obst- und Gartenbauvereinen mit ihren Projekten zu beteiligen. Dabei können gerne auch Kooperationen mit Gemeinden und anderen Organisationen eingegangen werden. Der Wettbewerb ist Teil des bayernweiten Projekts „Vielfaltsmacher – Garten. Reich. Natur“.  

Landauf, landab betrachten Menschen ihre Gärten und ihr grünes Umfeld als Lebensräume, in denen sie die Artenvielfalt voller Ideenreichtum fördern. Diese Projekte möchte der Kreisverband zusammen mit dem Bezirks- und Landesverband fördern. Dabei geht es im Wettbewerb weniger darum, die meisten Blühflächen oder das größte Insektenhotel auszuzeichnen. Es werden innovative Ideen und Beiträge gesucht, um die Bevölkerung für das wichtige Thema Artenvielfalt zu begeistern.  

Eigene Kategorie für Kinder und Jugendliche  
Gerade durch ihren Einfallsreichtum können hier besonders Kinder und Jugendliche punkten, die in einer eigenen Kategorie „Jugend. Reich. Natur – wir machen Zukunft“ starten. Deshalb sind auch Schulen gefragt sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Bewertet werden Kriterien, wie Kreativität und Ideenreichtum, Gewinn für die Artenvielfalt und ob das Projekt besonders nachhaltig oder regional ist. Daneben sollen auch der Umfang, die Herangehensweise und die Öffentlichkeitsarbeit mit in die Bewertung einfließen.  

Eine mögliche Idee wäre ein Projekt der LWG Bayern zum Thema „Essbare Blüten – was Sie sich nie zu probieren trauten“, aufzugreifen. Es zielt darauf ab heimische Wildpflanzen kulinarisch zu entdecken. Eine Idee des Landesverbandes wäre das Projekt „Hotel-Tester“. Hier sollen Insektenhotels in der Umgebung mit einem Experten gecheckt und eine Empfehlung zur Verbesserung gemacht werden. Daneben könnten mit Kindern Insekten- und Pflanzenbestimmungen durchgeführt werden. Weitere Impulse gibt es auf der Webseite des Landesverbandes https://www.gartenbauvereine.org/jugendarbeit/externer Link. Doch auch der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.  

Preisgelder und Sonderpreise  
Bei der dreistufigen Prämierung wählt zunächst der Kreisverband bis März 2022 einen Sieger, der dann als Sieger im Bezirksverband bis auf die Ebene des Landesverbandes gelangen kann. Auf Landesebene dürfen sich die Sieger über 5000 Euro für den ersten, 2000 Euro für den zweiten und 1000 Euro für den dritten Platz freuen. Auf Bezirks- und Kreisebene können bis zu 500 Euro gewonnen werden. In der Kategorie „Jugend. Reich. Natur – Wir machen Zukunft“ wird es 1000 Euro Siegprämie geben. Daneben gibt es einige Sonderpreise zu gewinnen. 

Die Teilnehmer können ihre Projekte bis zum Herbst durchführen und eine Dokumentation ihrer Beiträge über den örtlichen Gartenbauverein einreichen. Dieser kann dann bis zum 31.Oktober 2021 eine Beschreibung des Projektes oder der Aktion digital auf der Webseite www.vielfaltsmacher.deexterner Link einreichen. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum Wettbewerb. 

Bei Fragen stehen Ihnen die Kreisfachberatung und der Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege gerne zur Verfügung. 

Bild Vielfaltsmacher Hilmar Keller

Foto Hilmar Keller