Besucherverkehr seit 4. Mai eingeschränkt wieder zugelassen

Seit Montag, den 4. Mai ist der Besucherverkehr am Landratsamt Main-Spessart einschließlich seiner Dienststellen und dem Staatlichen Gesundheitsamt wieder eingeschränkt zugelassen, allerdings nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Allerdings sind die Bürgerinnen und Bürger nach wie vor dazu angehalten, nur dann persönlich hier im Landratsamt zu erscheinen, wenn die Angelegenheit nicht telefonisch oder schriftlich geregelt werden kann. Dadurch soll vermieden werden, dass sich zu viele Personen gleichzeitig in den Behördenräumen befinden, um die gültigen Abstandsregeln von mindestens 1,5 Metern einhalten zu können. Das Tragen einer Schutzmaske („Community-Masken“) ist dabei Pflicht. Die Besucher werden zudem gebeten, von den Desinfektionsspendern, die in den Gebäuden verteilt sind, Gebrauch zu machen. Der Einlass im Hauptgebäude in Karlstadt erfolgt ausschließlich über den Haupteingang zu den regulären Öffnungszeiten und wird von einem Security-Dienst kontrolliert. 

+++ Weitere Öffnung der Verkehrsbehörde +++
Nach wie vor bleibt die Online-Reservierung bestehen. Allerdings öffnet die Zulassungsstelle ab Montag, 13. Juli wieder zu folgenden Zeiten:

Montag bis Freitag: 07:30 – 10:30 Uhr
Kfz-Handel:10:30 – 11:30 Uhr
Nachmittags gilt weiter:
Montag und Dienstag:13:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag: 13:00 – 16:00 Uhr

Besucher mit einem Online-Termin haben grundsätzlich Vorrang. Da hier für die nächsten Wochen bereits zahlreiche Termine vergeben wurden, müssen alle anderen Besucher mit längeren Wartezeiten rechnen. Es wird deshalb dringend geraten, weiterhin die Online-Terminvereinbarung zu nutzen.

Damit auch bei der neuen Regelung die Einhaltung der Abstandsregeln gewährleistet ist, kann sich in Karlstadt nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern im Wartebereich der Zulassungsstelle aufhalten. Der Zugang wird wie bisher durch den Sicherheitsdienst im Eingangsbereich kontrolliert.

Im Wartebereich müssen die Besucher ohne Termin wie üblich ein Ticket ziehen und warten bis ihre Nummer aufgerufen wird. An den Außenstellen in Lohr und Marktheidenfeld wird der Zugang in den nächsten Wochen – wie in Karlstadt - durch einen Sicherheitsdienst geregelt. 

Führerscheinstelle ab Montag, 20. Juli zentral in Karlstadt
Die Sachbearbeitung für Führerscheine wird zukünftig im Landratsamt in Karlstadt konzentriert, die Führerscheinstellen in Marktheidenfeld und Lohr wurden aufgelöst (Marktheidenfeld zum 10. Juli 2020, Lohr zum 17. Juli 2020).

Für die Führerscheinstelle gelten folgende Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:07:30 – 11:30 Uhr
Montag und Dienstag:13:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag: 13:00 – 16:00 Uhr

Nach wie vor gilt die Pflicht, eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen. Dies dient vorrangig dem Schutz unserer Besucherinnen und Besucher im Wartebereich.

+++ Noch nicht möglich sind aktuell leider die Sprechtage des Bauamtes und des Landesamtes für Denkmalschutz. +++
Sobald diese wieder abgehalten werden können, werden wir darüber informieren.

+++ Die Schwangerenberatungsstelle am Gesundheitsamt ist weiterhin erreichbar +++
Auch für die Schwangerenberatungsstelle am Staatlichen Gesundheitsamt gilt seit Montag, 4. Mai, dass dort wieder in begründeten Fällen eine persönliche Beratung möglich ist. Jedoch sollten auch hier - soweit möglich - Angelegenheiten weiterhin vorrangig telefonisch oder per Mail geregelt werden. Eine persönliche Beratung kann nur nach Terminvereinbarung erfolgen, entweder unter Schwangerenberatung@Lramsp.de (bitte dabei unbedingt angeben, an welcher Dienststelle die Beratung gewünscht ist) oder telefonisch.

Die Schwangerenberatungsstelle ist erreichbar in:

  • Karlstadt, Rudolph-Glauber-Straße 28, Tel: 0 93 53 / 793 – 16 07
  • Lohr a.Main, Bürgermeister-Keßler-Platz 4, Tel: 0 93 53 / 793 – 26 03
  • Marktheidenfeld, Baumhofstraße 95, Tel: 0 93 53 / 793 – 36 01 oder 36 06

Die Schwangerenberatungsstelle bietet folgende Leistungen an:

  • Informationen zu Elterngeld, Elternzeit, Partnermonaten, Kindergeld und Fragen zum Mutterschutz
  • Beratung und Begleitung während der Schwangerschaft und nach der Geburt
  • Vermittlung von finanzieller Unterstützung durch die „Landesstiftung Hilfe für Mutter und Kind“
  • Gespräche bei persönlichen, partnerschaftlichen oder familiären Schwierigkeiten in der Schwangerschaft.
  • Beratung im Schwangerschaftskonflikt mit Ausstellung der Beratungsbescheinigung

Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.schwanger-in-msp.de.

+++Verlängerung von Jagdscheinen+++
Aufgrund zahlreicher Nachfragen weisen wir darauf hin, das eine persönliche Vorsprache bei der Jagdbehörde zurzeit nicht möglich ist. Es besteht jedoch die Möglichkeit den Jagdschein verlängern zu lassen, indem Sie ihn per Post zusenden bzw. in den Briefkasten des Haupthauses des Landratsamts Main-Spessart, Jagdrecht, Marktplatz 8 in 97753 Karlstadt in einem verschlossenen Umschlag einwerfen. Bitte beachten Sie, dass sich an der Außenstelle (in der Würzburger Straße) kein Briefkasten befindet.

Folgende Unterlagen sind beizufügen:

  • Jagdschein im Original
  • Versicherungsbestätigung
  • Kopie des Personalausweises
  • Passbild, falls der Jagdschein nicht verlängert werden kann

Der Jagdschein wird Ihnen nach Bearbeitung mit der Rechnung zugesendet. Wir bitten Sie aufgrund der momentanen Situation von Nachfragen zum Stand der Bearbeitung abzusehen.