Gemeinde Gössenheim

GössenheimDie Gemeinde Gössenheim (160 – 305 m über NN) und der Ortsteil Sachsenheim mit einer Gemarkungsfläche von 1.151 ha liegt im östlichen Teil des Landkreises Main-Spessart auf der „Wern-Lauer-Platte“. Das Gemeindegebiet wird von der Wern von Südosten nach Nordwesten durchflossen. Die höchste Erhebung mit der Ruine Homburg, das stark ausgeprägte Relief des Gemeindegebietes, stammt einerseits von der deutlich sichtbaren Schichtstufe entlang des nordsüdlich verlaufenden Kühbaches und andererseits vom kastenförmig eingetieften Tal der Wern. Die Steilhänge von Wern und Kühbach sind mit Wald bestockt, auf den sanfter geneigten Flächen besteht Streuobstbau und die Hänge im Ingolstall und Arnberg sowie Erlbach sind mit Weinanlagen bepflanzt.

 Früher hatten Gössenheim und Sachsenheim eigene Schulen. Heute gehören Gössenheim und Karsbach zum Schulverband Bachgrund mit Sitz in Gössenheim. Im Bereich der Landwirtschaft ist eine große Wandlung eingetreten. Von einst mehr als 135 landwirtschaftlichen Betrieben sind nach der Flurbereinigung in Gössenheim und Sachsenheim nur noch wenige übriggeblieben. Auch die Weinbergsflächen gingen von ursprünglich 86 ha auf rd. 30 ha zurück.

 In beiden Ortsteilen sind alle erforderlichen Einrichtungen der Daseinsvorsorge vorhanden. In Anbetracht der Ausweisung und Erschließung attraktiver Baugebiete hat sich die Gemeinde in der jüngsten Vergangenheit mehr und mehr zu einer Wohngemeinde entwickelt. Ein reges Vereinsleben bestimmt in beiden Ortsteilen den kulturellen Bereich.

 

goessenheimexterner Link
Klicken Sie auf das Bild, um zum Panoramaüberblick zu gelangen.