Gemeinde Urspringen

UrspringenDie Gemeinde Urspringen gehört mit zur naturräumlichen Gliederung der „Fränkischen Platte“ und liegt auf einer Höhe zwischen 245 und 345 m über dem Meeresspiegel. Die Entstehung des Ortes Urspringen ist von einem nicht mehr vorhandenen und versunkenen Dorf namens „Grünsfeld“ nicht zu trennen. Während dieses Grünsfeld etwa 400 m unterhalb der Grünsfelder Mühle bis hin zu den heutigen Kläranlagenbecken reichte, entwickelte sich Urspringen selbst durch Ansiedlung von Beschäftigten und Söldnern des Schlosses, das ursprünglich am sog. Gäulsbach in der Nähe des noch vorhandenen Weihers stand.

Die Bevölkerung der Gemeinde gehört zu 90 % dem katholischen und zu 10 % dem evangelischen Glauben an.

Die Gemeinde Urspringen ist Mitglied und Sitz des Schulverbandes Urspringen, Mitglied des Hauptschulverbandes Marktheidenfeld und der Verwaltungsgemeinschaft Marktheidenfeld. Bedingt durch die Veränderungen der Erwerbsstruktur, vor allem durch den starken Rückgang der Beschäftigungszahlen in der Landwirtschaft, ist eine erhebliche Umschichtung hin zur Beschäftigung im Gewerbe und Industrie festzustellen. Der Fremdenverkehr hat eine lediglich untergeordnete Bedeutung.

Seit etwa 1960 wurden in Urspringen eine ganze Reihe von öffentlichen Einrichtungen geschaffen und Maßnahmen zur Verbesserung der Daseinsvorsorge und Infrastruktur durchgeführt. Durch die Aufnahme in das Dorferneuerungsprogramm soll die Gemeinde weiter vorangebracht werden.

 

Urspringenexterner Link
Klicken Sie auf das Bild, um zum virtuellen Rundgang zu gelangen.