Stadt Rothenfels

RothenfelsDie Stadt Rothenfels ist die kleinste Stadt Bayerns. Betrachtet man das Städtchen von der trutzigen Burg Rothenfels aus, fällt aus dem Dächergewirr das im Jahre 1598 im typischen Renaissancestil erbaute Rathaus mit seinem prächtigen Buchenschneckengiebel sowie der Turm der 1610/1611 unter Fürst Bischoff Julius Echter erbauten Pfarrkirche auf. Von diesem Standort aus, von dem der Blick weit in das Maintal reicht, kann man dem adeligen Marquardt von Grumbach und einstigen Schutzvogt des Klosters Neustadt nachfühlen, weshalb er 1148 die Burg, die in ihrer gesamten Anlage gut erhalten und heute eine weithin bekannte Jugendherberge und Tagesstätte des unterfränkischen Volkshochschulverbandes ist, erbauen ließ.

Die Stadt ist im Schulverband Hafenlohr und dem Hauptschulverband Marktheidenfeld angegliedert. In den letzten Jahrzehnten wurde alles daran gesetzt, um die Infrastruktur zu verbessern. So wurden Baugebiete und ein Gewerbegebiet ausgewiesen und das Straßennetz erweitert und verbessert. Auch im übrigen hat Rothenfels alle gemeindlichen Pflichtaufgaben erfüllt. Vor wenigen Jahren ging ein langjähriger Traum, die Errichtung und Inbetriebnahme einer Umgehungsstraße, in Erfüllung.

Die beiden Stadtteile Rothenfels und Bergrothenfels haben sich dem Fremdenverkehr gut erschlossen. Anziehungspunkt ist besonders die Burg Rothenfels mit über 40.000 Übernachtungen im Jahr. Große Flächen der Gemarkung sind mit Wald bedeckt und laden zu geruhsamen Spaziergängen und Wanderungen ein. Für ein reges Kulturleben sorgen in beiden Stadtteilen zahlreiche Vereine. Rothenfels ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Marktheidenfeld.

 

rothenfelsexterner Link
Klicken Sie auf das Bild, um zum Panoramaüberblick zu gelangen.