Gemeinde Retzstadt

RetzstadtRetzstadt ist zwischen Maintal und Gramschatzer Wald im idyllischen Retztal gelegen. Das Gesicht der Gemeinde wird von Weinbergen der Lage „Retzstadter Langenberg“ geprägt. 1976 kam die fränkische Weinkönigin aus Retzstadt. Renovierte und restaurierte alte Fachwerkhäuser sowie die aus dem 17. Jahrhundert stammende Pfarrkirche St. Andreas bestimmen das Ortsbild, das durch vielfältige Maßnahmen der Dorferneuerung noch schmucker geworden ist. Beliebt sind die Weinfeste, die Besucher aus nah und fern heranziehen.

Seit 1. Mai 1978 ist die Gemeinde Mitglied bei der Verwaltungsgemeinschaft Zellingen.

 

retzstadtexterner Link
Klicken Sie auf das Bild, um zum Panoramaüberblick zu gelangen.