RUF-BUS

Mit dem RufBus rundum mobil im Landkreis Main-Spessart

Bei Anruf RufBus –

RufBusse ergänzen den Linienbusverkehr im gesamten Landkreis Main-Spessart. Sie fahren in Zeiten, in denen kein Linienbus kommt, beispielsweise morgens und abends. RufBusse fahren aber, wie der Name schon sagt, nur nach Anruf, man muss sie also telefonisch bestellen, ähnlich wie Taxis – teilweise handelt es sich sogar um Taxis, da Taxiunternehmer diese als Subunternehmer (die Busfahrten) übernehmen.

Der Vorteil ab 1. November 2019: Für eine Fahrt mit dem RufBus wird der gleiche ÖPNV-Tarif bezahlt, als wäre es ein normaler Bus. Wer also beispielsweise eine Abokarte, Monatskarte oder Tageskarte für den Verkehrsverbund Mainfranken besitzt, fährt damit auch im RufBus kostenlos. Wer keine Fahrkarte für die gewünschte Strecke hat, zahlt im RufBus nur den Preis einer Einzelfahrkarte pro Person. Schwerbehinderte und deren Begleitperson fahren mit entsprechender Wertmarke frei.

Eine Ausnahme besteht noch für die Linie 8067 mit RufBussen von Karlburg nach Karlstadt und auf der Linie 8068 von Laudenbach nach Karlstadt. Dort wird bis auf Weiteres wie bisher der doppelte Fahrpreis einer Einzelkarte für Kunden ohne Zeitkarte, und der einfache Fahrpreis für Kunden mit Zeitkarte erhoben.

Der Unterschied zum Taxi:

Die RufBusse sind liniengebunden und haben einen festen Fahrplan, man muss also zu den genannten Zeiten an der Haltestelle zusteigen und kann als Ziel auch nur eine andere Haltestelle auf der regulären Buslinie angeben. Als Extraservice kann ab 19 Uhr auch bis zur eigenen Haustür gefahren werden.

Per RufBus zum Bahnhof oder in die nächste Stadt

Der RufBus übernimmt Zubringerdienste zu den Bahnhöfen oder in die nächste Stadt bzw. Marktgemeinde und ist an die jeweilige Buslinie gebunden. Kurze Strecken innerhalb einer Linie können nicht bestellt werden. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie mit Zug oder Bus ankommen, damit der RufBus bei Verspätung auf Sie wartet.

Mindestens 90 Minuten vorher anrufen

An den regulären Haltestellen gibt es Fahrpläne, die auch die optionalen Fahrten von Rufbussen (RufBus) anzeigen. In den gedruckten Fahrplänen sind diese Fahrten gelb hinterlegt. Wer diese in Anspruch nehmen möchte, muss das Fahrzeug, meist ein Kleinbus oder Taxi aber mindestens 90 Minuten vorher telefonisch bestellen. Eine Mitnahme von Fahrrädern ist im Rufbus nicht möglich.

Mindestens einen Tag vorher anrufen:

  • bei Fahrten für Samstagabend, Sonntag und Feiertage, Fahrten vor 10 Uhr an Werktagen
  • bei Gruppenanmeldungen von 5 bis 8 Personen
  • bei gewünschter Mitnahme von Rollstuhl oder Kinderwagen

Bereitschaftszeiten der Mobilitätszentrale

Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr, Samstag 9 bis 18 Uhr.
VVM-Servicetelefon: 0931 36 886 886, Kennziffer 3 für Main-Spessart

Preisübersicht RufBus

WabenanzahlPreis Einzelkarte
11,50 €
22,40 €
33,10 €
44,10 €
55,10 €
65,80 €
76,70 €
87,30 €
98,10 €
108,80 €
119,40 €
1210,20 €

Stand 01.11.2019

Weitere Infos beim VVM-Servicetelefon 0931 36 886 886