Gemeinde Eußenheim

Die Gemeinde Eußenheim mit ihren Gemeindeteilen Eußenheim, Aschfeld, Münster, Bühler, Hundsbach, Obersfeld und Schönarts liegt inmitten des Werntales und des Aschbachtales zwischen Karlstadt und Hammelburg. Die reichhaltige Geschichte der einzelnen Dörfer spiegelt sich in den historischen Gebäuden z.B. der St.-Vitus-Kapelle in Eußenheim, der restaurierten Kirchenburg mit Heimatmuseum in Aschfeld, der 14-Nothelfer-Kapelle und dem Naturdenkmal „Kühles Loch“ in Münster, der Kreuzwegstationen in Bühler und Obersfeld, der St.-Ottilien-Kapelle in Schönarts wider. Die reizvolle Landschaft mit ihren Muschelkalkhängen, Trockenrasenflächen, Wacholderheiden und geschützten Pflanzen, wie z.B. Märzenbecher, Kuhschellen, Adonisröschen, Frauenschuh, Aronstab lädt Besucher zum Wandern und Ausspannen ein. Der Bildstockwanderweg in Aschfeld sowie die Wander- und Radwege im gesamten Gemeindegebiet ergänzen die breite Palette der Erholungsmöglichkeiten.
 

eussenheimexterner Link
Klicken Sie auf das Bild, um zum Panoramaüberblick zu gelangen.  

Sehenswert
Die hoch über Eußenheim gelegene Pfarrkirche St. Marcellinus und Petrus, der Landschaftssee, der Wein- und Gesundheitsweg im Eußenheimer „First“, die Kirchenburganlage in Aschfeld, das originelle Altärchen in der 14-Nothelfer-Kapelle in Münster, die Pfarrkirche St. Nikolaus mit dem typischen Julius-Echter-Turm in Bühler

Anreise per Bahn
Bahnstation Karlstadt, dann Bus

Anreise per PKW
In Karlstadt Abzweig Richtung Hammelburg (B27)