Bundesteilhabepreis für vorbildliche inklusive Projekte

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) vergibt seit dem Jahr 2019 den Bundesteilhabepreis.

Der Preis wird unter dem Motto „Inklusiv-Sozial-Innovativ – ISI“ ausgeschrieben, ist Teil der Initiative Sozialraum Inklusiv (ISI) und wird von nun an jährlich vergeben.

Prämiert werden damit herausragende Beispiele eines inklusiven Sozialraums in Kommunen und Regionen, die zu mehr Teilhabe für alle führen.

Jedes Jahr ein anderer Schwerpunkt

2019: Inklusive Mobilität
Für den ersten Bundesteilhabepreis werden gute Beispiele rund um das Thema „Inklusive Mobilität“ gesucht.

Mit insgesamt 17.500 Euro wurden Gute-Praxis-Beispiele und Modellprojekte prämiert, die vorbildlich für einen inklusiven Sozialraum und bundesweit in Kommunen oder Regionen übertragbar sind.

2020: Barrierefrei Reisen
Für den zweiten Bundesteilhabepreis werden gute Beispiele rumd um das Thema „Perspektive auch in Corona-Zeiten: Barrierefrei reisen in Deutschland“ gesucht. Anträge können bis 31.7.2020 gestellt werden.

Ausschreibung_des_Bundesteilhabepreises_2020_A1Ausschreibung_des_Bundesteilhabepreises_2020_A1, 227 KB

    

Bewerbungsformular_zum_Bundesteilhabepreis_2020_2020_A2Bewerbungsformular_zum_Bundesteilhabepreis_2020_2020_A2, 1879 KB

   

Teilnahmebedingungen _2020_A3Teilnahmebedingungen _2020_A3, 157 KB

  

Das jährliche Motto und wer sich bewerben kann erfahren Sie unter www.bundesteilhabepreis.deexterner Link oder bei der Behindertenbeauftragten des Landkreises Main-Spessart.