Gesundheitsförderung und Prävention

Gesundheit zu verbessern und Krankheit zu vermeiden sind die zentralen Aufgabengebiete. Es soll dabei nicht nur zu einer gesünderen Lebensweise verhelfen, sondern darüber hinaus auch gesundheitsfördernde Lebens- und Umweltverhältnisse schaffen bis hin zur Förderung von umfassendem Wohlbefinden. Gesundheit kann nur als gesamtgesellschaftliche Aufgabe gesehen werden. Dies wurde bereits in der Ottawa-Charta der WHO aus dem Jahr 1986 formuliert.

 

Im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention werden folgende Projekte bearbeitet:

MiMi-Gesundheitsprojekt Bayern: Mit Migranten für Migranten (MiMi) - Interkulturelle Gesundheit in Bayern

Im Landkreis Main-Spessart startet in Kooperation mit dem Standort Würzburg „MiMi-Gesundheitsprojekt: Mit Migranten für Migranten (MiMi) – interkulturelle Gesundheit in Bayern", ein Projekt des Ethno-Medizinischen Zentrums e.V. aus Hannover.

Vom Dialog zum Trialog

Fachtagungsreihe in Kooperation mit dem Bezirkskrankenhaus und verschiedenen Sachgebieten des Landratsamtes Main-Spessart über aktuelle gesellschaftliche und insbesondere medizinische Entwicklungen.