Schafswollpellets - ein Projekt des Agenda 21-Arbeitskreises Umwelt in Zusammenarbeit mit dem Weidetierstammtisch

Wollpellets1-klein.pdfDie aktuelle Situation der Schafhaltung ist schwierig. 85 % aller Schäfereien arbeiten weit unter dem Mindestlohn. Es geben jährlich 4 % der bayerischen Schafhalter auf und die Schafbestände nehmen weiter ab, in Frankens in den letzten Jahren um 10 %. Dabei sind die Weidetiere sehr wichtig für die Landschaftspflege, durch die Beweidung werden bedrohte Lebensräumen für Insekten, Vögel und Kleintiere erhalten.

Grobe Wolle von melierten bzw. von bedrohten Schafrassen, die sehr häufig zur Beweidung von Naturschutzflächen eingesetzt, wie z.B. Fuchsschaf, Rhönschaf, Skudden sind aktuell nicht verkäuflich und müssen meist kostenpflichtig entsorgt werden. Fast die komplette Wollernte Deutschlands, auch Merinowolle, wird zu Niedrigstpreisen von wenigen bundesweiten Wollhändlern erfasst und zur Verarbeitung nach China exportiert. Dort wird die Wolle teils mit in Deutschland nicht zulässigen Chemikalien aufbereitet und nach der 2. Aufbereitungsstufe von den europäischen Ländern zurück importiert.

Ein Lösungsansatz ist der Aufbau einer regionalen ökologischen Gartenlinie aus Schurwollprodukten:    • Regionale Schafwollpellets als ökologischer Gartendünger von mainfränkischen Weideschafen
  • Schneckenbremsen aus grober Wolle für das Gartenbeet    Wollpellets2-klein.pdf
  • Mulchfilz für Baum und Strauchscheiben
  • Frostschutzvlies für Rosenstämmchen, Kübelpflanzen usw.
  • Quelltabletten für Pflanzensamen
  • Wollpflanztöpfchen
  • Seedbombs (Mischung aus Wolle, Ton, Erde, Blühsamen)
  • Premiumerde angereichert mit Wollflocken

Die Wirkungsweise von Schurwolle im ökologischen Gartenbau ist schon sehr lange bekannt und wurde jetzt wiederentdeckt. In uralten Gartenbüchern aus England, wurde oft erwähnt, dass ungewaschene, grobe Schafwolle ein idealer, organischer Dünger ist.

Um die Schafwolle besser im Garten händeln zu können, gibt es diesen Dünger als handliche Pellets. Sie haben viel positive Eigenschaften: 
Die Pellets sind nicht nur für den Garten sehr wertvoll, sondern auch für Zimmerpflanzen. Der Grund hierfür liegt in der Zusammensetzung der Schafwolle. In der Schafwolle sind unterschiedliche Spuren von Nährstoffe enthalten, die für viele Pflanzen als wichtige Hauptnährstoffe sinnvoll sind. Mit dem Dünger aus Schafwolle kannst sogar saurer Boden wieder verbessert werden, denn der pH-Wert der Schafwolle liegt bei 8,8. Der nächste sehr wichtige Vorteil des Schafwolle-Düngers ist seine Quellwirkung. Schafwolle ist nämlich in der Lage das 3,5 fache an ihrem Eigengewicht an Wasser aufzunehmen, dadurch wird die Bodenfauna nachhaltig gefördert. Dies liegt an dem großen Anteil von organischen Substanzen, der Wasserspeicherfähigkeit und der damit verbundenen Humusbildung. Der Boden im Garten wird damit aufgelockert. In ungewaschener Schafwolle sind rund 12 % Stickstoff sowie Schwefel, Phosphor und Kalium enthalten. Damit ist der Schafwolle-Dünger ein idealer Langzeitdünger für Obst, Gemüse und auch bei Zierpflanzen.

Die Schafswollpellets wurden bereits 2020 bei den Main-Spessarter Schäferstunden in Wernfeld vorgestellt und sind seit Frühjahr 2021 in der Region zu haben. 
Kontakt: Michael Kämmer, Tel. 0160-4721389, E-Mail: wollpellets@bayensche-milchschafhalter.de

Flyer SchafswollpelletsFlyer Schafswollpellets, 1477 KB