Abteilungen und Sachgebiete

Lebensgrundlage, Aufbau oder Sicherung der


Beschreibung

Personen, denen eine ausreichende wirtschaftliche Lebensgrundlage fehlt oder bei denen sie gefährdet ist, kann im Rahmen der Kriegsopferfürsorge als Hilfe in besonderen Lebenslagen "Hilfe zum Aufbau oder zur Sicherung der Lebensgrundlage" durch eigene Tätigkeit ermöglicht werden. Dies gilt sowohl für eine selbstständige als auch für eine abhängige Tätigkeit. Im Hinblick auf die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben ist diese Hilfeart zwar nur von untergeordneter Bedeutung, kann aber für Kriegswaisen und Familienmitglieder von Beschädigten (Kriegsopfer, Hilfen für) und für einen nichtschädigungsbedingten Hilfebedarf in Betracht kommen.

Es werden Geldleistungen als Zuschuss oder als Darlehen gegeben, wenn dem Hilfesuchenden sonst voraussichtlich Hilfe zum Lebensunterhalt gewährt werden müsste.

Schwerbehinderte Menschen können Hilfen (Darlehen) zur Gründung und Erhaltung einer selbstständigen beruflichen Existenz nach den Vorschriften des Schwerbehindertenrechts erhalten.

§ 27d Bundesversorgungsgesetz; § 102 Absatz 3 Satz 1 Nr. 1c Sozialgesetzbuch IX

Kriegsopferfürsorgestellen bei den Landratsämtern und kreisfreien Städten, Zentrum Bayern Familie und Soziales - Hauptfürsorgestelle

Rechtsbehelf

(fakultatives) Widerspruchsverfahren

Für Sie zuständig

Sozialhilfe

Landratsamt Main-Spessart

Marktplatz 8
97753 Karlstadt


Ihre Ansprechpartner
 Thomas Reuter
Bereich A-An
Zu finden in: Zimmer Nr. 128
 Telefon: 09353 793-1129
 Fax: 09353 793-7129

 Sebastian Vetter
Bereich Ap-D
Zu finden in: Zimmer Nr. 118
 Telefon: 09353 793-1127
 Fax: 09353 793-7127

 Christine Kuhn
Bereich E-J
Zu finden in: Zimmer Nr. 130
 Telefon: 09353 793-1148
 Fax: 09353 793-7148

 Ilona Katzer
Bereich J-Pa
Zu finden in: Zimmer Nr. 130
 Telefon: 09353 793-1168
 Fax: 09353 793-7168

 Kerstin Skusa
Bereich Pb-Schon
Zu finden in: Zimmer Nr. 129
 Telefon: 09353 793-1149
 Fax: 09353 793-7149