Familienpaten

Jede Familie kennt Zeiten, in denen:

  • einfach alles zu viel wird
  • das alltägliche Miteinander keine Freiräume mehr zulässt
  • ein wenig Unterstützung von außen viel bringt und einfach gut tut
  • das Familienleben durch Entlastungwieder harmonischer und liebevoller wird

Jede Familie ist eine kleine Welt für sich
mit ihren eigenen Höhen und Tiefen und braucht manchmal Hilfe und liebevolle
Unterstützung:

  • bei Alltagsentscheidungen
  • bei Überlastungssituationen
  • bei Behördengängen/Arztbesuchen
  • durch Familienpaten, die zuhören und Zeit mitbringen

Familienpaten gehen wöchentlich für ein paar Stunden in eine Familie – zeitlich begrenzt (max. 1 Jahr) und

  • sind da und hören zu
  • Unterstützen bei Alltagsentscheidungen
  • leisten praktische Hilfe bei der Umsetzung einer Tagesstruktur (Freizeitgestaltung der Kinder, Unterstützung bei schulischen Schwierigkeiten, Gemeinschaftserlebnisse fördern)
  • Unterstützung beim Aufbau von Netzwerken
  • Lotsenfunktion zu anderen Fach- und Beratungsstellen

Familienpaten und die Koordinatoren unterliegen der Schweigepflicht. Ohne Einwilligung der Familie werden wir nicht mit anderen Personen, Einrichtungen oder Institutionen Kontakt aufnehmen, uns austauschen, Ausnahme Kindeswohlgefährdung.
Familienpaten sind geschult, erhalten regelmäßig Supervision und Fortbildungen.

Es handelt sich um ein freiwilliges, kostenfreies Angebot, dass von beiden Seiten jederzeit beendet werden kann.
Das Landratsamt Main-Spessart führt das Projekt im Landkreis in Kooperation mit dem Caritasverband für den Landkreis Main-Spessart e.V. durch. Formulierung vor

Dieser Standort ist Teil des Projektes
teaser_familienpaten


gefördert durch das Bayerische Staatsministerium
für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
stmas-zm_317