FSSJ-Zertifikatübergabe an der Mittelschule Karlstadt

14 Schülerinnen und Schüler der Mittelschule und der Johann-Rudolph-Glauber-Realschule in Karlstadt durften sich am Montag über ihre Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme am „Freiwilligen Sozialen Schuljahr" freuen. Sie mussten sich dafür mindestens 80 Stunden ehrenamtlich außerhalb der Unterrichtszeit in verschiedenen Einrichtungen des Landkreises engagieren.

Neben Horst Eirich (dritter v. l.), zweiter Konrekter der Realschule und Marion Ulrich (vierte v. r.), Rektorin der Mittelschule waren auch Bürgermeister Dr. Paul Kruck (links) sowie Antje Leuwein (zweite v. r.), Sozialpädagogin der Einladung gefolgt. Die von Landrat Thomas Schiebel unterzeichneten Zertifikate wurden durch Gerlinde Stumpf (rechts), Leiterin der Freiwilligen-Agentur des Landkreises, überreicht.

Die Engagierten aus der Mittelschule waren: Julian Biemüller (Kath. Kindergarten Wiesenfelder Kindernest), Nicole Happel (EMiL, Freiwilligen-Agentur Main-Spessart), Julien Kleinfeller (Kath. Kindergarten, Zellingen-Retzbach), Jessica Scheeb (Kath. Kindergarten Wiesenfelder Kindernest).

Aus der Johann-Rudolph-Glaube-Realschule engagierten sich: Luisa Born (Mittags- und Hausaufgabenbetreuung, Bühler) Selina Deistler (Kita Kinderparadies Thungedi, Thüngen) Sarah Gangl (Kath. Kindergarten Zwergenhöhle, Himmelstadt), Mona Gold (TSV Karlburg, Abteilung Turnen), Amelie Goldberg (Herold-Altersheimstiftung Karlstadt), Sophia Goldstein (Kindergarten St. Sebastian, Zellingen), Tessa Mück (TSV Karlburg, Abteilung Turnen), Alida Pfister (Kath. Kindergarten „Sonnenland", Retzstadt), Alessandra Ruck (Hausaufgabenbetreuung, Bühler), Laura Zügner (Grundschule Himmelstadt – Mittagsbetreuung).

18-07-17 Foto EMiL Karlstadt
Foto (LRA)