Aktion "Ältester Kühlschrank des Landkreises"

sandid_pixabay_fridges-432741_klein

Bildquelle: ©sandid/Pixabay

Vom 24. Februar bis 24. März 2019 suchte die Energieagentur Unterfranken e.V. gemeinsam mit dem Landkreis Main-Spessart und der Firma EURONICS XXL TVG Gemünden den ältesten Kühlschrank des Landkreises Main-Spessart. Auch andere Landkreise hatten die Aktion gestartet, so dass am Ende der älteste Kühlschrank Unterfrankens gekürt werden konnte. Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel hatte die Schirmherrschaft übernommen.

Kühlschränke, die älter als 10 Jahre sind, verbrauchen meist so viel Strom, dass sich der Neukauf eines energieeffizienten Modells innerhalb kürzester Zeit durch die Stromkosteneinsparung refinanzieren würde. Zudem stehen viele alte Kühlschränke im Keller und sind eigentlich nur für das Kühlen von Geburtstagstorten oder Getränken während der Sommermonate gedacht. Doch zusätzlich zum Kühlschrank in der Küche hängen die stromintensiven Geräte im Keller oft unnötiger Weise das ganze Jahr über am Stromnetz. Deshalb sind durch die Aktion „Ältester Kühlschrank Unterfrankens“ alle Unterfranken dazu aufgerufen, den eigenen Kühlschrank genauer unter die Lupe zu nehmen und mitzumachen, sollte der eigene Kühlschrank älter als 10 Jahre sein. Zu gewinnen gab es einen neuen Kühlschrank der höchsten Energieeffizienzklasse A+++ und einen Extragewinn für den Unterfränkischen Sieger.

Mitmachen konnte jeder, der ein Serienmodell besitzt, das mindestens zehn Jahre alt und noch in Betrieb war. Der älteste eingereichte Kühlschrank im Landkreis Main-Spessart wurde von der Firma EURONICS XXL TVG Gemünden gegen ein Neugerät etwa gleichen Volumens der Firma Miele ausgetauscht. In Main-Spessart ist der neue Kühlschrank an Familie Keller in Arnstein gegangen. Ihr Gewinnerkühlschrank war datierte aus den frühen Fünfzigerjahren.

c Ernst Schneider

Über den Austausch des alten Kühlschranks aus den Fünfzigerjahren gegen eine neues A+++-Gerät freuen sich (von links nach rechts): Sabine Sitter (stellv. Landrätin), Ramona Keller (Gewinnerin), Heiko Müller (Vertrieb Region Mitte, Fa. Miele), Raimund Eirich (Geschäftsführer TVG Gemünden), Karlheinz Paulus (Vorstand Energieagentur Unterfranken e.V.), Leon Keller (Sohn der Gewinnerin) und Michael Kohlbrecher (Klimaschutzbeauftragter des Landkreises) (Bildquelle: © Ernst Schneider)

Noch ein paar Tipps zum Thema Energiesparen beim Kühlen:

Die Energieberater Karlheinz Paulus und Arne Kruft der Energieagentur Unterfranken e.V. weisen bei ihren Stromsparberatungen darauf hin, dass dank einer durchdachten Betriebsweise unabhängig vom Alter des Kühlschranks so manche Kilowattstunde eingespart werden kann. Eine Kühlschranktemperatur von 7 °C reicht völlig aus, um die Lebensmittel frisch zu halten. Warme Speisen sollten außerhalb des Kühlschranks abkühlen; gefrorene Speisen können im Kühlschrank auftauen. Für das Gefrierfach sind -18 °C optimal. Eine Eisschicht von einem Zentimeter erhöht den Stromverbrauch um 50 %. Nach Möglichkeit sollten Kühl- und Gefriergeräte an einem kühlen Ort aufgestellt werden. Die Belüftungsschlitze sollten frei zugänglich sein und ab und zu gereinigt werden.

 

 

Die Teilnahmebedingungen der abgeschlossenen Aktion finden Sie hier im Detail:

Teilnahmebedingungen Kühlschrank MSP 2019Teilnahmebedingungen Kühlschrank MSP 2019, 8 KB

In Kooperation mit:

Logo_EA

logo EURONICS TVG Gemünden