Sportlerehrung 2015 in Wiesenfeld

Auch in diesem Jahr standen die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des Landkreises im Rahmen der jährlichen Sportlerehrung im Rampenlicht. Unter ihnen Bayerische und Deutsche Meister und Teilnehmer von Europa- und Weltmeisterschaften aus den unterschiedlichsten Disziplinen. Landrat Thomas Schiebel überreichte die Auszeichnung in Bronze an 14 Sportlerinnen und Sportler, in Silber wurde sie 27 Mal verliehen und die goldene Auszeichnung ging an 20 erfolgreiche Sportler. Darüber hinaus wurden noch fünf Sonderauszeichnungen und eine Besondere Auszeichnung verliehen.

Dieses Jahr gab es noch zwei Besonderheiten im Programm: Die Verleihung des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerpräsidenten an Herrn Christian Benda für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement als Abteilung- und Übungsleiter beim TSV Himmelstadt. Herr Benda hat die Kampfsportabteilung des Vereins aufgebaut und diese genießt dank seiner hervorragenden Führung einen guten Ruf weit über die Region hinaus.

Auch wurden erstmalig bei der Ehrung Sportlerinnen und Sportler gewürdigt, die zwar nicht auf Wettkämpfe gehen, aber ihre Sportlichkeit im Rahmen des Sportabzeichens unter Beweis stellen. Stellvertretend für die vielen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich im Landkreis jedes Jahr dieser Prüfung stellen, wurden zehn langjährige Aktive, die auch im letzten Jahr das Deutsche Sportabzeichen in Gold abgelegt haben, ausgezeichnet. Sie alle haben das Abzeichen in Gold bereits mehr als 30 Mal erlangt. Eine tolle Leistung, die Landrat Schiebel mit einer Sonderauszeichnung würdigte.
 
Umrahmt wurden die Ehrungen von dem gemischten 35-köpfigen Chor „Ma so ma so“ aus Gräfendorf und einer gekonnten Sporteinlage, vorgeführt von vier Turnerinnen des Leistungszentrums Wiesenfeld. Nach dem offiziellen Teil sorgte die Band „Shock out“ für einen rockigen Ausklang der Veranstaltung, die in diesem Jahr in der Waldsassenhalle in Wiesenfeld stattfand.
 

DiashowSportlerehrung 2015