Um die Vereinsarbeit aktiv zu unterstützen, bietet die Kreisfachberatung folgende Vortragsthemen an:

Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin für Ihre Veranstaltung!

 

1. Wege zum bienenfreundlichen Garten

In dieser Powerpoint-Präsentation werden folgende Themenpunkte behandelt und diskutiert:  

Ursachen für den Rückgang der Bienen sowie deren Verwandten

Umwandlung eines Vorgartens von der Steinwüste zum Bienenparadies

Wildbienenhotel -  Auf welche Punkte ist zu achten damit das Hotel genutzt wird

Gestaltungsbeispiele

Fazit

 

Referent : Kreisfachberater Hilmar Keller

Dauer: 0,75 h

 

2. Friedhof und Grabgestaltung

In dieser Powerpoint-Präsentation werden folgende Themenpunkte behandelt und diskutiert:  

Geschichte der Bestattungskultur

Der Friedhof und die Bestattungskultur im Wandel

Grundlagen der Gestaltungslehre

Anlage und Pflege eines Grabes

Pflanzen für die Grabgestaltung

Gräber ökologisch und ökonomisch sinnvoll gestalten

Präsentation von Grabgestaltungen

 

Referent : Kreisfachberater Hilmar Keller

Dauer: 1,5 h

 

 

3. Invasive Pflanzenarten - Warten oder Handeln

In dieser Powerpoint-Präsentation werden folgende Themenpunkte behandelt und diskutiert:  

Begriffserklärung  "Invasive Pflanzenarten"

Welche Probleme entstehen durch die verstärkte Ausbreitung von invasiven Pflanzenarten?

Vorstellung der wichtigsten invasiven Arten (Biologie, Bekämpfung, Präventive Maßnahmen)

Was kann der Einzelne tun?

Bekämpfungsversuche und Ergebnisse aus Baden und der Schweiz

Invasive Arten ein weltweites Phänomen

 

Dieser Vortrag kann auch in Kombination mit einem Praxisteil angeboten werden!

Denkbar wäre eine Bekämpfungsaktion z.B. von Indischen Springkraut.

 

Referent : Kreisfachberater Hilmar Keller

Dauer: 1,5  h

 

 

4. Pflege öffentlicher Grünanlagen

In diesem Praxisseminar für OGV's wird folgendes behandelt:

Theoretische Einführung anhand von Plakaten

Pflege (Pflanzenschutz, Düngung, Werkzeugkunde, Wässern usw.)

Schnitt von Stauden und Ziergehölzen

Praktische Pflege an einer Referenzfläche im Ort

 

Referent : Kreisfachberater Hilmar Keller

Dauer: 3,0 h bis 4,0 h

 

 

5. Pflege und Schnitt von Rosen

In dieser Powerpoint-Präsentation mit möglichen Praxisteil werden folgende Themenpunkte behandelt und diskutiert:  

Botanik der Rose

Vorstellung der wichtigsten Rosengruppen

Pflanzung der Rose

Schnitt der unterterschiedlichen Rosengruppen

Pflege (Pflanzenschutz, Düngung, Werkzeugkunde, Wässern usw.)

Praktische Pflege und Schnitt an einer Referenzfläche im Ort

 

Referent : Kreisfachberater Hilmar Keller

Dauer: 3,0 h bis 4,0 h

 

6. Obstbaumschnitt - von der Pflanzung bis zum Erziehungsschnitt

In diesem Praxisseminar mit Theorieteil für OGV's wird folgendes behandelt:

Theoretische Einführung

Standortwahl Pflanzung und Pflege (Pflanzenschutz, Düngung, Werkzeugkunde, Wässern usw.)

Kronenaufbau und Schnittgesetze

Beurteilung des Baumzustandes

Pflegeziele

 

Referent : Kreisfachberater Hilmar Keller

Dauer: 4,0 h

 

7. Obstbaumschnitt - Sommerschnitt von Obstgehölzen

In diesem Praxisseminar mit Theorieteil für OGV's wird folgendes behandelt:

Theoretische Einführung

Warum Sommerschnitt

Welche Schnittarbeiten werden wann und wie im Sommer durchgeführt

Standortwahl Pflanzung und Pflege

Lagerkrankheiten von geernteten Obst

Kronenaufbau und Schnittgesetze

 

Referent : Kreisfachberater Hilmar Keller

Dauer: 4,0 h

 

8. Streuobstwiese - Anlage und Pflege

In dieser Powerpoint-Präsentation werden folgende Themenpunkte behandelt und diskutiert:  

Was ist eine Streuobstwiese

Anlage und Pflege

Warum ist der Erhalt von Streuobstwiesen so wichtig

Lebensraum Streuobstwiese

 

 

Referent : Kreisfachberater Hilmar Keller

Dauer: 1,25 h 

 

9. Kinder und Jugendarbeit - Wie gesund ist unser Bach

In diesem Praxisseminar für Kinder von 4 bis 9 Jahren nutzen wir den kreisverbandseigenen Wasserkoffer um unsere heimische Tierwelt in unseren Gewässern besser kennenlernen zu können. Hierbei wird folgendes behandelt:

Theoretische Einführung mit dem  Ziel den Kindern die Wichtigkeit des Wassers näher zubringen

Wie können WIR dazu beitragen Wasser zu sparen und zu schützen 

Erkundung des Gewässers mit Kescher und Lupe

Beurteilung des Gewässerzustandes anhand der gefundenen Kleinstlebewesen

Grosser Spieleteil mit Bau von Wasserrädern, Booten und Experimenten

Verleihung der Urkunden als geprüfter Wasserexperte

 

Referent : Kreisfachberater Hilmar Keller und 1. Vorstand des OGV Laudenbach Karlheinz Müller

Dauer: 4,0 h