Aufruf zum Wettbewerb: „Unser Dorf hat Zukunft“

Bereits zum 28. Mal werden Dörfer in Bayern in diesem Jahr dazu ermuntert, ihre Schönheit und Zukunftsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten möchte mit dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ die Lebensqualität im ländlichen Raum steigern und die Zukunftsperspektiven in den Dörfern verbessern. Auch der Landkreis Main-Spessart beteiligt sich am Wettbewerb und möchte auf Kreisebene die erfolgreichsten Dörfer ermitteln, die dann am Bezirks- bzw. Landesentscheid teilnehmen. 

Neben Gebäuden und Fassaden werden in den Dörfern Gärten und Freiflächen, Obstwiesen und die umgebende Landschaft bewertet. Auch die wirtschaftliche Entwicklung, die örtliche Infrastruktur und ökonomische Initiativen von Bürgern und Unternehmen im Dorf werden beurteilt. Dazu gehören Geschäfte, Banken und andere örtliche Dienstleister, landwirtschaftliche Direktvermarkter und gewerbliche Einrichtungen. Beim Dorfwettbewerb geht es nicht darum, das Dorf als Freilichtmuseum zu präsentieren, sondern als intakten Ort mit Zusammenhalt von Bürgern, Vereinen, Gewerbe und Verwaltung. 

Um die unterschiedliche Größe der Gemeinden und Gemeindeteile zu berücksichtigen, werden die teilnehmenden Dörfer in zwei Gruppen eingeteilt: Gruppe A (bis 600 Einwohner), Gruppe B (601 bis 3.000 Einwohner). 

Fünf Bereiche werden bewertet: 

  • Entwicklungskonzepte im Bereich Bildung, Familie, Infrastruktur sowie wirtschaftliche Initiativen 
  • Soziales und kulturelles Leben im Dorf 
  • Baugestaltung und Siedlungsentwicklung unter Berücksichtigung der Erhaltung der ortsprägenden Bausubstanz 
  • Grüngestaltung des Dorfes und Förderung naturnaher Lebensräume für Tiere und Pflanzen. 
  • Einbindung des Dorfes in die Landschaft, Erhaltung, Bewirtschaftung und Entwicklung der Kulturlandschaft, Biotop- und Artenschutz 

Im Lauf des Sommers 2023 wird eine Bewertungskommission die gemeldeten Dörfer in Main-Spessart bereisen und die Bewertung auf Landkreisebene vornehmen. Ausführliche Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.dorfwettbewerb.bayern.deexterner Link  

Die Anmeldung zum Wettbewerb erfolgt über die jeweilige Gemeindeverwaltung. Betreut und organisiert wird der Wettbewerb durch die Kreisfachberater für Gartenbau und Landespflege am Landratsamt Main-Spessart in Karlstadt. Für Rückfragen stehen Hilmar Keller (Tel.: 09353 - 793 1805; E-Mail: Hilmar.Keller@Lramsp.de) und Maximilian Markert (Tel.: 09353 – 793 1865; E-Mail: Maximilian.Markert@Lramsp.de) gerne zur Verfügung. Der Anmeldeschluss auf Kreisebene ist der 01. Juni 2023. 

Ziel des Dorfwettbewerbes ist es, mit bürgerschaftlichem Engagement, mit eigener Initiative und Selbsthilfe die ländliche Lebensqualität zu verbessern und gleichzeitig die wirtschaftliche Basis von Landwirtschaft, Handwerk, Handel und Gewerbe zu stärken. Dass die hier lebenden Menschen und Unternehmen für die Entwicklung ihres Ortes Verantwortung übernehmen, ist dabei eine wichtige Grundlage für die nachhaltige Zukunftssicherung von Dörfern und ländlichen Regionen.  
Der Wettbewerb will motivieren, Perspektiven und Zukunftsvisionen für Dorf und Region aufzubauen und umzusetzen. Für Landrätin Sabine Sitter hat der Wettbewerb einen hohen Stellenwert: „Ich sehe den Wettbewerb als wertvollen Impuls, die Menschen anzuregen, ihren Ort weiterzuentwickeln und seine Stärken herauszuarbeiten. Ich darf deshalb alle Dörfer in Main-Spessart aufrufen, diese Chance zu ergreifen und sich zu bewerben. Unsere Kreisfachberater unterstützen sie gerne dabei.“