Markt Triefenstein

 

Zuschnitt Claim MSPSp

 

Lengfurt – die lange Furt über den Main 

Auch heute führt hier noch eine Brücke über den Main, vorbei am Kloster Triefenstein hinauf in den Südspessart. Den Marktplatz beherrscht die Dreifaltigkeitssäule aus rotem Mainsandstein. Jakob van de Auvera hat diese, einer Wiener Pestsäule nachempfunden, im Jahr 1728 geschaffen.

 

Homburg – wo das Papier zu Hause ist

Auf über 1200 Jahre Geschichte kann der reizvolle Weinort zurückblicken. Seine Rebhänge und Bauwerke blicken auf das liebliche Maintal hinab bis hinüber zu den Ausläufern des Spessartwaldes. In den berühmten Weinlagen „Edelfrau“ und „Kallmuth“.wachsen die Trauben für hervorragenden Wein, den man am stilvollsten während des Weinfestes im romantischen Schlosshof genießt. Das Fachwerkschloss birgt mit dem Museum "Clavier am Main" nicht nur eine der beeindruckendsten Sammlungen von historischen Tasteninstrumenten sondern erinnert malerisch auch an Homburgs Ritterzeit. In dem nahegelegenen  Museum Papiermühleexterner Link  erwarten den Besucher lebendige und lehrreiche Einblicke in das Leben und Arbeiten einer Papiermacherfamilie. Einzigartig in Bayern ist, dass die komplette technische Anlage in den Produktionsräumen der Mühle erhalten ist.

 

Trennfeld – ganz nah am Himmelreich

Aktiv erfrischt im Klostersee, gut erholt mit Blick auf den Kallmuth und genüsslich auf einer gastfreundlichen Terrasse mit Blick auf Schloss Homburg den Sommer genießen … vielleicht auch als Belohnung nach einer Wanderung auf dem malerischen Homburger Weinwanderweg oder einer idyllischen Radrunde "Von Mühle zu Mühle"

Für eine weitere Pause am Weg finden sich im Markt Triefenstein allerlei gastronomische Angeboteexterner Link oder aktuelle Veranstaltungen in der näheren Umgebung.