"Innenentwicklungslotsen"

ein Beitrag zur Belebung der Ortskerne in Main-Spessart?


Das Thema Innenentwicklung ist bei vielen Gemeinden in unserem Landkreis längst „angekommen“: Bei sinkenden Bevölkerungszahlen stehen mehr und mehr Häuser in den Innenorten leer oder der Leerstand in den nächsten Jahren ist absehbar. Damit verlieren die Orte ihre Attraktivität auch für andere Bewohner. Verschiedene Ansätze werden vor Ort verfolgt, von kommunalen Förderprogrammen bis zu Immobilienbörsen im Internet.

Ein Aspekt, der viele aktive Gemeinden jedoch immer wieder vor Probleme stellt, ist der „menschliche Faktor“: Wie erreiche ich Hausbesitzer, die leer stehende Gebäude grundsätzlich nicht verkaufen möchten oder beispielsweise unrealistische Preisvorstellungen haben?

Der Landkreis Schweinfurt, bekannt für sein Engagement im Bereich Innenentwicklung, hat einen Ansatz gefunden: Seit 2011 hat fast jede Gemeinde im Landkreis einen so genannten Innenentwicklungslotsen als Ansprechpartner für interessierte Käufer und Verkäufer von Immobilien und Grundstücken.

Bei einem Workshop in Zusammenarbeit mit der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS; www.netzwerk-laendlicher-raum.deexterner Link) wurde der Rahmen für dieses Vorhaben abgesteckt. Im Anschluss erarbeiteten die Teilnehmer Maßnahmen, die auch in Gemeinden im Landkreis Main-Spessart umgesetzt werden könnten.

Die Veranstaltungen richten sich an Bürgermeister und Vertreter der Verwaltung oder des Gemeinderates, die im Bereich Innenentwicklung aktiv sind.

Programm Lostenschulung 2014Programm Lostenschulung 2014, 146 KB