Wohnen ohne Barrieren

Ob bei einem Neubau oder dem Kauf einer Immobilie gilt gleichermaßen, um unabhängig von Alter und Lebenslage zuhause wohnen zu können profitiert jeder von einem Haus oder einer Wohnung mit möglichst wenigen Hindernissen. Für ältere Menschen und Menschen mit einer Behinderung kann eine mangelnde Barrierefreiheit schwere Einschränkungen mit sich bringen. Vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden Gesellschaft ist es anzuraten, bereits beim Bau oder Kauf des Eigenheims auf den Aspekt der Barrierefreiheit zu achten. Aber auch im Fall der Fälle gibt es Möglichkeiten, vorhandenen Wohnraum entsprechend anzupassen.


Was ist Barrierefreiheit?

Im allgemeinen Sprachgebrauch ist Barrierefreiheit ein viel verwendeter Begriff, der oftmals im Sinne von rollstuhlgerecht bzw. rollatorgerecht gebraucht wird. Im Behindertengleichstellungsgesetz § 4 BGG ist Barrierefreiheit wie folgt definiert: „Barrierefrei sind bauliche und sonstige Anlagen, Verkehrsmittel, technische Gebrauchsgegenstände, Systeme der Informationsverarbeitung, akustische und visuelle Informationsquellen und Kommunikationseinrichtungen sowie andere gestaltete Lebensbereiche, wenn sie für behinderte Menschen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind.“ Kurz gesagt: „Barrierefreiheit“ bedeutet einen umfassenden Zugang und uneingeschränkte Nutzungsmöglichkeit aller gestalteten Lebensbereiche.

Wir möchten Ihnen hier einige Informationen an die Hand geben, was Sie beim Bau Ihres Eigenheims berücksichtigen sollten oder aber wie Sie die vorhandene Bausubstanz barrierefrei anpassen können.

 
Barrierefrei Bauen

Regelung für Mehrfamilienhäuser zum barrierefreien Bauen:
§ 48  Bayerischen Bauordnung "Barrierefreies Bauen"externer Link

Die DIN Norm 18040 Teil 2 bietet Hilfestellung bei der Planung von Wohnungen, die nach den beiden definierten Standards entweder barrierefrei nutzbar oder barrierefrei und uneingeschränkt mit dem Rollstuhl nutzbar sein sollen. Mit praxisnahen Beispielen und anschaulichen Graphiken werden die Anforderungen der technischen Regeln zum barrierefreien Bauen in folgendem Leitfaden erläutert.

Leitfaden Barrierefreies BauenLeitfaden Barrierefreies Bauen, 3394 KB

Bezugsquelle: Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

 
Wohnungsanpassung

Die Möglichkeiten der Wohnungsanpassung sind mittlerweile sehr vielfältig. Neben baulichen Eingriffen kann bereits mit kleinen Anpassungen viel erreicht und die Wohnqualität nachhaltig verbessert werden. Kostenlose Beratung wird über die Bayerische Architektenkammer an der Regierung Unterfranken angeboten.
Beratungsstelle Barrierefreiheitexterner Link

Für den Landkreis Main-Spessart stehen elf ehrenamtliche Wohnberater zur Verfügung. Die geschulten Berater sehen sich die Wohnsituation vor Ort an, geben Tipps und helfen bei der Suche nach geeigneten Fördermöglichkeiten. 
Das folgende Faltblatt macht auf die barrierefreie Gestaltung der wichtigsten Bereiche eines Wohnhauses bzw. einer Wohnung aufmerksam und vermittelt auf Grundlage der neuen Bestimmungen der DIN 18040 Teil 2 (Wohnungen) bauliche Lösungsvorschläge. Für Eigentümer von Mietwohnungen bietet es außerdem hilfreiche Informationen zur Beurteilung ihrer Immobilie.

Faltblatt Barrierefreies WohnenFaltblatt Barrierefreies Wohnen, 1727 KB

Bezugsquelle: Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehrexterner Link

Weitere Informationen zum Thema Anpassung von bestehendem Wohnraum bzw. Checklisten zur Beurteilung der Immobilie: 

Kleiner Leitfaden für das Wohnen zu HauseKleiner Leitfaden für das Wohnen zu Hause, 25 KB

Quelle: Koordinationsstelle Wohnen im Alter


Informationen von Bund und Land

Ratgeber und Wegweiser zum Thema Behinderung geben umfassend Auskunft über alle Leistungen und Hilfestellungen, auf die Menschen mit Behinderung Anspruch haben. Insbesondere zu den Themen Wohnen, Wohnungsbauförderung, Wohngeld, Barrierefreies Wohnen, Widerspruch gegen Wohnungskündigung, Bausparen und Vermögensbildung.

Ratgeber für Menschen mit Behinderung BundRatgeber für Menschen mit Behinderung Bund, 882 KB

Bezugsquelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Wegweiser für Menschen mit Behinderung BayernWegweiser für Menschen mit Behinderung Bayern, 3496 KB

Bezugsquelle: Zentrum Bayern Familie und Soziales

 
Finanzierungshilfen

Förderung von barrierefreiem Wohnen
Der Freistaat Bayern fördert die behindertengerechte Anpassung von bestehendem Eigen- und Mietwohnraum an die Belange von Menschen mit Behinderung im Rahmen des Bayerischen Wohnungsbauprogramms.
Quelle: Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehrexterner Link

                     
Bayerisches Modernisierungsprogramm

Staatliche Förderung zur Sanierung von Mietwohnungen und Pflegeplätzen in Bayern
Quelle: Die BayernLabo - Förderinstitut der BayernLB - Organ der staatlichen Wohnungspolitikexterner Link

Förderprogramme der KfW Bankengruppeexterner Link

Auf der Internetplattform KOMFORT ERLEBEN externer Linkfinden Sie außerdem eine Zusammenstellung von Finanzierungshilfen.