Jugendhilfeplanung

Jugendhilfeplanung zählt zu den Pflichtaufgaben des Kreisjugendamtes  (SGB VIII §§ 79, 80)

Jugendhilfeplanung, ist eine auf eine bestimmte Zielgruppe, ( Eltern, Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Behinderte etc. ) bezogene Fachplanung, die den politischen Ansprüchen (was ist durchsetzbar) und den Ansprüchen der präventiven Sozialarbeit und Sozialpädagogik, genügen muß.

Bei der Jugendhilfeplanung geht es um die Entwicklung längerfristiger, zukunftsbezogener Strategien, zur Lösung der komplexen Aufgaben der Jugendhilfe.

Beteiligt sind die Betroffenen, (Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern, etc.) Vereine, Verbände und Fachleute, die der Politik helfen sollen, die richtige Entscheidung zu fällen.

Jugendhilfeplanung soll nicht nur Anpassungsplanung sein, (d.h. nicht nur reagieren) sondern soll unter Einbeziehung der Zielsetzungen, aktiv mitgestalten und initiieren.

Die begrenzten finanziellen Mittel, sollen möglichst wirkungsvoll und rationell zum Einsatz gebracht werden.
Jugendhilfeplanung, ist damit ein Instrument zur Steuerung der Leistungen und Aufgaben der Jugendhilfe.

Aufgrund der  gesellschaftlichen Funktion, muß Jugendhilfe offen sein für neue Herausforderungen, Problemstellungen und Lösungswege.

Jugendhilfeplanung, ist demnach eine zwingende Voraussetzung, für die Gestaltung der Jugendhilfe vor Ort.

Folgende Kriterien werden vom Gesetzgeber gefordert:

- Bestandsfeststellung
- Bedarfsermittlung
- Erstellung von Planungszielen und Umsetzung
- Regelmäßige Fortschreibung

Jugendhilfeplanung ist somit kein einmaliger Vorgang, sondern ein ständiger Prozess. (Prozessplaung)

Umfrage Bildungsregion MSP 2019Umfrage Bildungsregion MSP 2019, 334 KB

JugendhilfeplanJugendhilfeplan, 519 KB
3. Teil

Jugendbefragung 2015Jugendbefragung 2015, 1069 KB
Ergebnisse

Kinder- und Jugendbefragung 2015Kinder- und Jugendbefragung 2015, 92 KB
Fragebögen

Jugendbefragung 2015Jugendbefragung 2015, 7168 KB
Gesamttabellenband

Sozialraumanalyse Landkreis Main-SpessartSozialraumanalyse Landkreis Main-Spessart, 6079 KB
Oktober 2016

Sozialraumanalyse Auszug - Vergleichende StudienSozialraumanalyse Auszug - Vergleichende Studien, 1775 KB