Freiwilliges Soziales Schuljahr - Zertifikatsübergabe in der Theodosius-Florentini-Schule Gemünden 2016

47 Schülerinnen und Schüler der Theodosius-Florentini-Schule, der Staatlichen Realschule und der Mittelschule von Gemünden durften sich am vergangenen Montag über ihre Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme am „Freiwilligen Sozialen Schuljahr“ freuen. Sie mussten dafür mindestens 80 Stunden ehrenamtlich außerhalb der Unterrichtszeit in verschiedenen Einrichtungen des Landkreises engagieren.

19 Zertifikate gingen an die Theodosius-Florentini-Schule, 11 an die Mittelschule Gemünden und 17 an die Staatliche Realschule. Neben den Schulleitern Robert Wolz (Theodosius-Florentini-Schule), Thomas Feser (Staatliche Realschule Gemünden) und Joachim Nöth (Mittelschule Gemünden), war auch Gemündens Bürgermeister Jürgen Lippert der Einladung gefolgt.

Die Begeisterung für das Projekt ist auf allen Seiten groß. Bürgermeister Lippert ist sehr stolz auf die Jugendlichen und den Einsatz, den sie bringen. „Sich wöchentlich regelmäßig in die Pflicht nehmen zu lassen, ist mehr wert als spektakuläre Einzelaktionen, es zeugt von Verantwortungsbewusstsein und sozialem Engagement“, meinte Robert Wolz. Er betonte außerdem, dass die Einsätze etwas Besonderes sind, die Dank und Respekt verdienen.

Abschließend wurde den Schülern die von Landrat Thomas Schiebel unterzeichneten Zertifikate durch Gerlinde Stumpf, Leiterin der Freiwilligen-Agentur des Landkreises EMiL, übergeben.

Die Engagierten aus der Theodosius-Florentini-Schule waren Anna-Maria Ammersbach (Kindergarten St. Radegundis, Gössenheim), Celine Arnold (Freiwilligen-Agentur EMiL im Landratsamt, Karlstadt), Sophie Gerhard (Stadt Rieneck), Paulina Hemmerich (Kindergarten Adelsberg), Sophie Hepp (Kindergarten St. Elisabeth, Rechentbach), Franziska Hertlein (Tierheim Lohr-Sackenbach), Lisa Holzemer (Städtische Schulkinderbetreuung, Gemünden), Lea Kübert (Kindergarten St. Johannes, Karlburg), Aimee Latocha (SOS Kinderdorf, Hohenroth), Jana Lippert (Kindergarten St. Johannes, Partenstein), Erlinda Manaj (Kindergarten Gemünden-Langenprozelten), Diona Mehana (Kindergarten St. Martin, Gemünden), Erin Münch (Mittagsbetreuung, Grundschule Karlstadt), Marlin Neckermann (Kindergarten Heilig Kreuz, Gemünden), Kim Rüger (Kindergarten St. Josef, Eußenheim), Veronika Stenger (Kindergarten Lohr-Steinbach), Jolanda Vogt (Weltladen PAMOJA e.V., Lohr), Hanna Wilm (Kindergarten St. Sebastian, Gräfendorf), Marie Wirth (Kindergarten Adelsberg).

Aus der Mittelschule engagierten sich Niklas Bock (Bauhof, Gemeinde Gräfendorf), Vivien Charalambidis (Städtischer Kindergarten St. Martin, Gemünden), Lion Maiberger (Archäologisches Spessartprojekt e.V.), Jessica Mehler (Leo-Weismantel-Schule, Gemünden), Beatrice Nezel (Städtischer Kindergarten St. Martin, Gemünden), Michelle Rack (Kindergarten Adelsberg), Jana Rippel (Städtischer Kindergarten Str. Martin, Gemünden), Lorenz Schneider (Archäologisches Spessartprojekt e.V.), Paul Stürzenberger (Städtischer Kindergarten St. Martin, Gemünden), Selina Weidlein (Kita St. Martin, Schulkindbetreuung), Leo Welzenbach (Kath. Kindergarten, Fellen).

An der Staatlichen Realschule zeigten ihre Einsatzbereitschaft Sofie Brönner (Kirche St. Wolfgang, Wolfsmünster), Marina Dittmeier (Städt. Schukindbetreuung, Gemünden), Samira Englert (Kindergarten Neuhütten), Leyla Günes (Kath. Kindergarten, Obersfeld), Jonas Heim (FS Germania e.V., Karsbach), Emilia Herget (Mittagsbetreuung Burgsinn), Leonie Hofmann (Kindergarten Spirkennest, Gambach), Celine Kümmeth (Kindergarten Langenprozelten), Alina Lukas (Städtischer Kindergarten St. Martin, Gemünden), Sebastian Popp (Kath. Kindergarten, Neuendorf), Eva Rauch (Kath. Öffentliche Bücherei, Wolfsmünster), Robin Schneider (Kath. Kindergarten, Neuendorf), Jasmin Schmidt (Kath. Kindergarten St. Radegundis, Gössenheim), Nikolai Steg (SOS Kinderdorf, Hohenroth), Juliana Ullrich (Kindergarten St. Sebastian, Gräfendorf), Jannis-Luca Vestweber (Nachmittagsbetreuung Kinderbude Fellen), Rabea Wolf (Mittagsbetreuung Burgsinn).

Zertifikatübergabe Gemünden
Foto (Robert Wolz): Mit den Jugendlichen des FSSJ freuten sich die Schulleiter Joachim Nöth und Thomas Feser, Bürgermeister Jürgen Lippert (hinten v.l.) sowie die Leiterin der Freiwilligen-Agentur des Landkreises Gerlinde Stumpf (Mitte).