Abteilungen und Sachgebiete

Tierseuchenbekämpfung; Amerikanische Faulbrut

Die Amerikanische Faulbrut ist eine anzeigepflichtige Bienenseuche. Sobald der Verdacht besteht muss der Amtstierarzt informiert werden


Beschreibung

Der im Landkreis Main Spessart am 13.05.2020 amtlich festgestellte Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut auf Gemarkung der Gemeinde Karbach wurde am 03.05.2021 aufgehoben. Alle Bienenvölker im Sperrbezirk waren bei der Nachuntersuchung frei von Anzeichen der anzeigepflichtigen Bienenseuche.

Allgemeinverfügung Faulbrut Karbach BirkenfeldAllgemeinverfügung Faulbrut Karbach Birkenfeld, 14 KB

Pressemitteilung vom 04.05.2021


Allgemeine Hinweise an Imker

​Anzeigepflicht für Bienenhaltung:
Mit der Bekanntmachung der Neufassung der Bienenseuchen-Verordnung (BSVO) vom 3. November 2004 wurde unter § 1a die Anzeigepflicht der Bienenvölker aufgenommen.

Im Wortlaut heißt es:
„Wer Bienen halten will, hat dies spätestens bei Beginn der Tätigkeit der zuständigen Behörde unter Angabe der Anzahl der Bienenvölker und ihres Standortes anzuzeigen.“
Die Meldung bereits bestehender Bienenhaltung muss umgehend erfolgen.

Für Rückfragen steht Ihnen das Veterinäramt unter der Tel.: 09353/793-1814 zur Verfügung.

Für Sie zuständig

Tierseuchen

Staatliches Verterinäramt

Würzburger Str. 9 a
97753 Karlstadt

 Telefon: 09353 793-1814
 Fax: 09353 793-7978