„Agenda 21 Kino“ im Juli: „TAGEBUCH EINER BIENE“

04.07.2022

Der Juli-Film im Rahmen des Agenda 21 Kinos trägt den Titel „Tagebuch einer Biene“. Das Leben eines Insekts ist in den Augen vieler Menschen nicht viel wert. Doch in seinem Dokumentarfilm zeigt der Regisseur Dennis Wells, dass das Leben einer Biene viel komplexer ist, als wir es uns vorstellen können: Wie auch bei den Menschen gibt es unter den Insekten besonders mutige, feige, fleißige, aber auch faule Exemplare. 

Alle Tiere eint die Tatsache, dass sie sich den gleichen Herausforderungen ihres Lebens stellen müssen: Blumen finden, Hornissen bekämpfen und einen geeigneten Platz für den Nestbau suchen. Dabei agiert nicht jede Biene für sich allein, sondern sie sind durchaus sozial, unterstützen sich bei Gefahren und fliegen am liebsten in denselben Teams aus. 

Der Film läuft im Movie im Luitpoldhaus Marktheidenfeld am 7. Juli um 19:30 Uhr und am 11. Juli um 18:30 Uhr. Diskussionspartner am 7. Juli ist Dorothea Heiser von der Imkerei Heiser in Lengfurt. 

Die Burg-Lichtspiele Karlstadt zeigen den Film am 21. Juli um 20:00 Uhr und am 24. Juli um 17:30 Uhr. Diskussionspartner am 21. Juli ist der Naturführer und Imker Alfred Dill aus Karlstadt. 

Die Kinovorführung ist dank Sponsoren zu einem Sonderpreis von 5 € zu besuchen. Für hörgeschädigte Menschen ist nach vorheriger Anmeldung bei der Agendabeauftragten Ilse Krämer die Nutzung einer mobilen induktiven Höranlage möglich.  

Telefon 09353-793 1758, Email: Ilse.Kraemer@Lramsp.de  

Tagebuch einer Biene (Quelle - Filmverleih)