Interviewerinnen und Interviewer für Volkszählung gesucht - Jetzt bewerben!

Im kommenden Mai startet in Deutschland der Zensus, auch bekannt als Volkszählung. Dabei werden ausgewählte Haushalte befragt. Für diese Befragungen sucht der Landkreis Main-Spessart noch zuverlässige Interviewer (m/w/d). Das Engagement wird mit einer attraktiven, steuerfreien Aufwandsentschädigung belohnt. Darüber hinaus erhalten alle Erhebungsbeauftragten eine Schulung zur Vorbereitung.

Was sind Ihre Aufgaben?
Sie werden im Rahmen der Haushaltebefragungen eingesetzt und führen kurze Interviews mit auskunftspflichtigen Personen vor Ort. In der Regel erfolgen diese an der Haustür. Sie sind nicht verpflichtet, in Häuser oder Wohnungen einzutreten.  Eine Einführungsschulung bereitet Sie gezielt auf Ihren wohnortnahen Einsatz vor.

Ihre ehrenamtliche Tätigkeit beginnt Anfang Mai und ist bis spätestens Anfang August wieder beendet. Vom Umfang her ist sie selbst bei einer Vollzeitbeschäftigung in diesem Zeitraum gut zu bewältigen, zumal Sie Ihre Zeit frei einteilen, die Befragungen also auch am Wochenende oder abends erledigen können. Falls terminliche Verschiebungen nötig sind, erfolgt die Abstimmung direkt zwischen Ihnen und den zu befragenden Personen.
Auch die Organisation der Befragungen dürfen Sie selbst gestalten. Das beginnt mit der Begehung der zugeteilten Anschriften über den Einwurf der Terminankündigungen bis hin zur
Durchführung der tatsächlichen Befragung. Als letzten Schritt dokumentieren Sie dann die Ergebnisse in einem Ihnen für die Erhebung bereitgestellten Tablet und übermitteln sie an Ihre Erhebungsstelle.

Wer kann sich bewerben?
Jeder, der zum Zensusstichtag (15. Mai 2022) volljährig ist und seinen Wohnsitz in Deutschland hat, kann als Erhebungsbeauftragter eingesetzt werden. Für die Tätigkeit wird eine zuverlässige und sehr genaue Arbeitsweise vorausgesetzt. Hinzu kommt eine gewisse zeitliche Flexibilität mit Blick auf die Durchführung der Erhebungen. Höchste Priorität hat die Verschwiegenheit, vor allem beim Umgang mit den Daten. Eine offene, kommunikative Art und freundliches Auftreten, verbunden mit guten Deutschkenntnissen, runden das Profil von Erhebungsbeauftragten ab.

Was bieten wir Ihnen?
Als Dankeschön für Ihren Einsatz erhalten Sie eine steuerfreie Aufwandsentschädigung. Diese liegt durchschnittlich bei etwa 800 €. Je nach Umfang der übernommenen Tätigkeiten kann dieser Betrag höher ausfallen. Zudem werden Ihnen alle anfallenden Auslagen sowie Fahrtkosten erstattet. Das benötigte Material für die Interviews wird Ihnen bereitgestellt.

Wo können Sie sich bewerben?
Möchten Sie die Volkszählung als Erhebungsbeauftragte oder Erhebungsbeauftragter für den Landkreis Main-Spessart unterstützen? Dann bewerben Sie sich über das Online- Kontaktformular auf der Webseite des Landkreises: www.main-spessart.deexterner Link (Aktuelles-Zensus).

Haben Sie noch Fragen?
Gerne können Sie sich an die Mitarbeiter unserer Erhebungsstelle am Landratsamt Main-Spessart wenden. Diese erreichen Sie per E-Mail an Erhebungsstelle@Lramsp.de oder telefonisch unter Tel. 0 93 53 / 793 - 38 00 zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes. Weitere Informationen zum Zensus finden Sie auch auf www.statistik.bayern.de/statistik/zensusexterner Link.