Jetzt anmelden zum Klassenwettbewerb „Klar bleiben – Feiern ohne Alkoholrausch“

23.02.2022

Riskanten Alkoholkonsum im Jugendalter zu reduzieren oder bestenfalls zu verhindern, hat sich der Präventionswettbewerb „Klar bleiben - Feiern ohne Alkoholrausch“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Ziel gesetzt. Schulklassen ab der 9. Jahrgangsstufe aller Schulformen sind dazu aufgerufen, sechs Wochen lang beim Alkohol im Limit zu bleiben und auf riskanten Alkoholkonsum und Rauschtrinken zu verzichten. Unter allen teilnehmenden Klassen werden Preisgelder in Höhe von bis zu 1.000 € verlost.  

Auch die Kommunale Jugendarbeit im Landkreis Main-Spessart und der HaLT- Standort Main-Spessart („Hart am LimiT“ - ein Präventionsprojekt für Kinder und Jugendliche mit riskantem Alkoholkonsum) unterstützen die Aktion und loben zusätzlich einen Sonderpreis aus. Für die Gewinner gibt es 300 € für die Klassenkasse und die sogenannte „Mocktailoase“ – eine mobile Bar für das Mixen von alkoholfreien Getränken - wird kostenlos für eine beliebige Veranstaltung im laufenden Schuljahr zur Verfügung gestellt. Der Teilnahmeschluss für den bundesweiten Wettbewerb endet im Landkreis Main-Spessart daher bereits zum 03. Juli 2022, um sicherzustellen, dass die Gewinne auch die Klassen erreichen, die sich an dem Projekt beteiligt haben. Interessierte Schulklassen können sich ab sofort kostenfrei auf www.klar-bleiben.deexterner Link anmelden. Da der Wettbewerb insgesamt über einen Zeitraum von sechs Wochen geht, müssten interessierte Schulklassen bis spätestens 23. Mai starten. 

Im Rahmen des Wettbewerbs erhalten Lehrkräfte, Schulsozialarbeitende und Präventionsfachkräfte über digitale Tools und ausgearbeitete Unterrichtsimpulse die 
Möglichkeit, interaktiv und jugendgerecht zum Thema „Risiken des Alkoholkonsums“ zu arbeiten. Filme „Klar bleiben – kurz erklärt“ auf der Website erläutern Lehrkräften, Fachkräften und Schülerinnen und Schülern alles Wissenswerte rund um den Wettbewerb. 

„Übermäßiger Alkoholkonsum ist mit vielen Risiken und gesundheitlichen Beeinträchtigungen verbunden. Vielen Jugendlichen ist dies aber nicht bewusst. Deshalb ist es uns ein ganz wichtiges Anliegen, junge Menschen dafür zu sensibilisieren. Gerade die bevorstehende Fastenzeit ist ein idealer Zeitpunkt, sich für den Klassenwettbewerb anzumelden. Wir möchten deshalb alle Lehrkräfte dazu aufrufen, sich gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern daran zu beteiligen. Der verantwortungsvolle Umgang mit Alkohol in unserer Gesellschaft geht uns schließlich alle an. Deshalb hoffen wir auf eine rege Beteiligung der Schulen in unserem Landkreis“, so Kreisjugendpflegerin Tanja Hebig und die kommissarische HaLT-Standortkoordinatorin des Staatlichen Gesundheitsamtes Main-Spessart Tina Hufeld.  

Poster