Erhebungsbeauftragte für Zensus-Interviews gesucht

07.12.2021

Wie viele Menschen leben im Landkreis Main-Spessart? Wie viele in Bayern, wie viele in ganz Deutschland? Gibt es genügend Wohnraum für alle Bürgerinnen und Bürger? Brauchen wir mehr Schulen, Studienplätze oder Altenheime? In welche Bereiche muss der Staat zukünftig mehr Geld investieren?

Um diese und andere Fragen zu beantworten, führen die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im Jahr 2022 wieder einen Zensus durch, auch bekannt als Volkszählung. Auf Grundlage der gewonnenen Informationen werden wichtige Entscheidungen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft getroffen.

Für den Zensus 2022 sucht die Erhebungsstelle Landkreis Main-Spessart zahlreiche ehrenamtliche Erhebungsbeauftragte für Interviews. Die Befragungen werden im Zeitraum von 16. Mai bis Ende Juli 2022 durchgeführt. Hierfür wird eine steuer- und sozialversicherungsfreie Aufwandsentschädigung in Höhe von 500 bis 800 Euro (abhängig von der Zahl der befragten Personen) gezahlt.

„Erhebungsbeauftragte führen in einem kurzen, persönlichen Gespräch Interviews durch“, erklärt Theresa Schnackig von der Zensus-Stelle des Landkreises. Sie werden etwa 100 der in der Stichprobe ausgewählten Bürgerinnen und Bürger besuchen und mit Hilfe eines mobilen Gerätes Daten (wie zum Beispiel Alter, Geschlecht, Staatsbürgerschaft oder Wohnsituation) erfassen.

„Was genau zu tun ist, erfahren die Erhebungsbeauftragen in einer eintägigen Schulung im Frühjahr“, so Schnackig weiter. In der Organisation ihrer Arbeitsabläufe sind die Interviewer dann frei. Sie werfen selbständig Terminankündigungen in die Briefkästen, befragen wohnortnah, dokumentieren die festgestellten Ergebnisse und übermitteln diese an die Erhebungsstelle.

Wer sich als Interviewer bewerben möchte, muss zum Zensusstichtag am 15. Mai 2022 mindestens 18 Jahre alt sein und in Deutschland wohnen. Neben der Aufwandsentschädigung werden Auslagen und Fahrtkosten erstatten. Für die Befragungen werden ein Dienstausweis, ein Tablet sowie Schreibartikel und bei Bedarf Corona-Schutzmasken zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen und das Kontaktformular für eine Bewerbung gibt es hier: Zensus