3G-Kontrollen in Bussen im Landkreis Main-Spessart ohne Beanstandung

01.12.2021

Seit vergangener Woche gilt in Bussen und Bahnen die 3G-Regel. Nur wer geimpft, genesen oder getestet ist, darf mitfahren und muss dies durch entsprechende Nachweise belegen können. Kinder unter sechs Jahren sowie Schülerinnen und Schüler sind von der Regel befreit. Gestern fanden die ersten Stichprobekontrollen im Landkreis Main-Spessart durch Mitarbeiter des Landratsamtes in Zusammenarbeit mit der Polizei statt. Dabei wurden die Fahrgäste vor dem Einsteigen an den Busbahnhöfen in Arnstein und Karlstadt kontrolliert und informiert. Das positive Fazit: Es wurden keine Verstöße festgestellt.

Auch die aktuellen Vorschriften hinsichtlich der Maskenpflicht wurden eingehalten: Fahrgäste über 16 Jahre müssen im Öffentlichen Personennahverkehr eine FFP2-Maske tragen. Für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 15 Jahren genügt ein medizinischer Mundschutz. Weitere Kontrollen im Landkreis sind bereits geplant.

21-12-01 3G-Kontrollen ÖPNV MSP
Foto (Monika Mützel)