Tag des Friedhofs in Arnstein am 10.Oktober

28.09.2021
Zum dritten Mal beteiligt sich der Landkreis Main-Spessart am jährlichen Tag des Friedhofs. In diesem Jahr findet er in Arnstein statt und steht unter dem Motto „Natürlich erinnern“.

Friedhöfe sind nicht nur Orte der Trauerbewältigung und der Erinnerung, sie sind auch Orte der Begegnung und bieten Raum für Ruhe und Entspannung. Eine natürliche, grüne Umgebung macht Mut und lässt uns neue Hoffnung schöpfen. Eine Grabbepflanzung mit mehrjährigen Aussaaten, Stauden und Gehölze ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch ein wichtiger Lebensraum für Insekten und heimische Kleintiere. Gleichzeitig erspart sie einiges an Gieß- und Pflegeaufwand.

Wie kann der Friedhof zu solch einer Naturoase werden, das steht im Mittelpunkt der Veranstaltung zum „Tag des Friedhofs“ am 10. Oktober ab 13.00 Uhr in Arnstein. Es finden Führungen auf dem Friedhof an der Wallfahrtskirche Maria Sondheim statt und Fachvorträge im katholischen Pfarrheim. Abgerundet wird das Programm mit begleitenden Ausstellungen und Führungen in der historischen Kirche und der alten Synagoge. Der Obst- und Gartenbauverein Arnstein sorgt für Kaffee und Kuchen.

Programmablauf:
13.00 Uhr: Eröffnung durch Bürgermeister Franz-Josef Sauer auf dem Friedhof; musikalische Umrahmung durch die Werntal-Musikanten
   
ab 13.30 Uhr: Verköstigung mit Kaffee und Kuchen im Katholischen Pfarrheim Arnstein durch den Gartenbauverein Arnstein
    
14.00 Uhr: Führung in der Wallfahrtskirche Maria Sondheim und auf dem Friedhof durch Altbürgermeister Roland Metz
   
15.00 Uhr: Vortrag des Bestattungsinstitutes Scheuring: „Bestattungsformen auf Bestandsfriedhöfen am Beispiel des Friedhofs in Gänheim“ (Vortrag im Pfarrheim)
    
16.00 Uhr: Vortrag von Kreisfachberater Hilmar Keller über „Pflegeleichte und dauerhafte Grabbepflanzung mit Stauden und Gehölzen“ (Vortrag im Pfarrheim)
   
17.00 Uhr:  Führung durch Altbürgermeister Roland Metz durch die Alte Synagoge, Goldgasse 28, Arnstein

Friedhof Arnstein Anneliese Max
Bild Anneliese Max/ Friedhof Arnstein