Bayerisches Impfzentrum Main-Spessart zieht zum 1. Oktober nach Marktheidenfeld um

09.08.2021
Nach den Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung sollen die Impfzentren im Freistaat ab Oktober in einer deutlich verkleinerten Version weiterbetrieben werden. 
Daher wird der Landkreis das Impfzentrum in Lohr zum 30. September schließen und in Marktheidenfeld ein verkleinertes Impfzentrum, welches in erster Linie Ausgangspunkt für aufsuchende Impfangebote sein wird, im Krankenhaus Marktheidenfeld eröffnen. „Die baulichen Voraussetzungen sind am Krankenhaus gegeben und so ist auch in Marktheidenfeld ein reibungsloser Impfbetrieb möglich. Da hier auch ein Testzentrum des Landkreises angesiedelt ist, sind dann zwei wichtige Angebote des Landkreises rund um Corona an einem Ort vereint. Dies ist auch für die Organisation des Personals vorteilhaft“, so Andreas Hafenrichter, der Verwaltungsleiter des Impfzentrums.

Die kreiseigene Spessarttorhalle in Lohr wird nach dem Umzug geräumt werden und dann voraussichtlich im Laufe des Oktobers wieder für den Sport zur Verfügung stehen. Welcher Termin hier möglich ist, wird sich erst im Zuge des Abbaus zeigen, da einige größere Rückbauten nötig sind und derzeit noch nicht abgesehen werden kann, ob der Hallenboden – trotz Abdeckung –  Schaden genommen hat. „Wir sind sehr bestrebt, so schnell wie möglich wieder den regulären Sportbetrieb für die Schulen und Vereine zu ermöglichen“, unterstreicht Landrätin Sabine Sitter.