Papierführerscheine und ältere Kartenführerscheine müssen in den nächsten Jahren umgetauscht werden

14.01.2021
Führerscheine sollen künftig EU-weit fälschungssicher und einheitlich sein. Daher müssen in den nächsten Jahren sämtliche Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, umgetauscht werden. Für ganz Deutschland sind das etwa 43 Millionen Dokumente. Damit es keine Überlastung der Behörden und lange Wartezeiten in den Führerscheinstellen gibt, regelt ein Gesetz, in welcher Reihenfolge Autofahrer/innen ihren Führerschein austauschen sollen Für einzelne Geburts- bzw. Ausstellungsjahre wurde ein zeitlicher Stufenplan eingeführt. „Sie erleichtern uns die Arbeit, wenn Sie sich an diesen Zeitplan halten“, so Andreas Hafenrichter der zuständige Sachgebietsleiter im Landratsamt. Sollte es aus persönlichen Gründen erforderlich sein, ist ein freiwilliger Umtausch vor Ablauf der Gültigkeit jedoch möglich.

Umtauschfristen für Papierführerscheine
Wenn Sie einen Papierführerschein besitzen, richtet sich die Umtauschfrist nach Ihrem Geburtsjahr.

GeburtsjahrUmtausch bis zum:
1953-195819.01.2022
1959-196419.01.2023
1965-197019.01.2024
1971 oder später19.01.2025

Alle Personen, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen den Führerschein erst bis zum 19. Januar 2033 umtauschen, unabhängig vom Ausstellungsjahr.

Umtauschfristen für Kartenführerscheine
Wenn Sie einen Kartenführerschein besitzen, der vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurde, richtet sich die Umtauschfrist nach dem Ausstellungsjahr. Das Ausstellungsdatum finden Sie auf der Vorderseite der Karte.

AusstellungsjahrUmtausch bis zum:
1999-200119.01.2026
2002-200419.01.2027
2005-200719.01.2028
200819.01.2029
200919.01.2030
201019.01.2031
201119.01.2032
2012-18.01.201319.01.2033

Was benötigen Sie für den Umtausch?

  • Ihren Führerschein
  • ein gültiges Ausweisdokument
  • ein aktuelles biometrisches Passbild
  • Antragsgebühr

Für den Umtausch können Sie einen Termin in der Führerscheinstelle des Landratsamtes unter www.main-spessart.deexterner Link buchen. Sie können auch ohne Termin kommen, müssen dann aber gegebenenfalls längere Wartezeiten in Kauf nehmen.