Der Klimawandel in Main-Spessart und die Folgen für unser Wasser – Anregungen für Hausbesitzer

14.01.2021
Rund um das Thema Klimawandel ist es im vergangenen Jahr ruhig geworden, dabei stellt dieser eine enorme Herausforderung für die Zukunft dar. Auch im Landkreis Main-Spessart war die Entwicklung hin zu heißen, trockenen Sommern und insgesamt sehr geringen Niederschlägen in den vergangenen Jahren bereits sehr deutlich spürbar. Braune Wiesen, abgestorbene Bäume, Flüsse und Bäche mit Niedrigwasser – jeder kann im Sommer die Folgen des Wassermangels mit eigenen Augen sehen. Aber jeder kann auch in seinem direkten Umfeld etwas dafür tun, diese Folgen ein wenig abzumildern bzw. die Situation nicht noch schlimmer zu machen.

Das Regionalmanagement Main-Spessart hat eine Broschüre mit dem Titel „Kostbares Wasser! Anpassung an den Klimawandel in Main-Spessart“ erarbeitet. Darin wird eine Auswahl an Möglichkeiten aufgezeigt, zum Schutz des Wassers aktiv zu werden – manche schnell und einfach umsetzbar, andere verbunden mit mehr Zeitaufwand und größeren Investitionen. Betrachtet werden die beiden Bereiche „Im und am Haus“ sowie „Im Garten und Vorgarten“, die beschriebenen Maßnahmen reichen vom Grauwasser-Recycling bis zur angepassten Gartenbewirtschaftung.

Die einzelnen Aspekte werden in kurzen Texten vorgestellt. Für alle, die sich näher mit einer Thematik befassen möchten, wird auf weiterführende Informationen hingewiesen. Damit und mit den kleinen Exkursen „Zum Weiterdenken“ ist diese Broschüre als Ideengeber und Anregung gedacht, sich mit dem neuen Wassermangel vor der Haustür zu beschäftigen und im Rahmen der eigenen Möglichkeiten Maßnahmen umzusetzen. Letztendlich profitiert jeder von einem angenehmeren Kleinklima rund ums Haus, von gesünderen Lebensmitteln und lebendiger Natur im Garten.

Die Broschüre finden Sie hier: 

Broschüre Kostbares Wasser!Broschüre Kostbares Wasser!, 11905 KB


Sie können die Broschüre außerdem als Printausgabe kostenlos bestellen unter Regionalmanagement@Lramsp.de oder unter Tel.: 0 93 53 / 793 – 17 55. Auch liegt sie bei Kommunen und Bauämtern zur Mitnahme aus.


21-01-14 Foto Regentonne