Politik braucht Frauen - Fortbildungs- und Seminarangebote 2019

Im Jahr 1919 traten die deutschen Frauen ihren ersten Wahlurnengang an, nicht nur als aktive Wählerinnen, sondern auch als wählbare Abgeordnete für die Nationalversammlung. Die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in der Politik ist jedoch heute – 100 Jahre nach Einführung des Wahlrechts für Frauen – noch weit entfernt. Im Bayerischen Landtag beträgt der Anteil der weiblichen Abgeordneten nur 26,8 Prozent.

Im März 2020 finden die nächsten Kommunalwahlen für die bayerischen Städte, Märkte, Gemeinden und Landkreise statt. Obwohl 51 Prozent der Bevölkerung weiblich sind, liegt der Anteil der Frauen in den bayerischen kommunalen Parlamenten nur rund 23 Prozent. Noch trauriger fällt die Bilanz bei der Anzahl von Bürgermeisterinnen aus: Nur 10 Prozent der Rathäuser werden von Frauen geführt. Ein positives Beispiel ist allerdings der unterfränkische Bezirkstag. Hier stieg der Frauenanteil von 40 auf 58 Prozent (14 Frauen von 24 Sitzen).

Die Stärkung und Unterstützung von Frauen in Politik, Familie aber auch im Ehrenamt oder in Verbänden ist ein wichtiges Anliegen der Gleichstellungsstellen. Daher bieten die unterfränkischen Gleichstellungsbeauftragten ein Fortbildungs- und Seminarangebot mit unterschiedlichen Themen-Workshops an - überparteilich und landkreisübergreifend. Das Angebot richtet sich an Frauen, die in der Kommunalpolitik engagiert sind oder sich in Zukunft engagieren wollen, an Frauen, die sich politisch interessieren, an Frauen mit und ohne Mandat.

Seminarangebote 2019Seminarangebote 2019, 1589 KB