Öffentliche Führung durch den NaturSchauGarten Main-Spessart

Gästeführer begleiten am Sonntag, 27. Mai um 14 Uhr durch den NaturSchauGarten Main-Spessart in Himmelstadt. Bei einer kurzweiligen Führung geht es um die Bedeutung von naturnahen Gärten für Mensch und Tier. Es handelt sich bei der Anlage nicht um den klassischen Hausgarten wie ihn viele kennen. Der Schaugarten wurde nach dem Naturgartenprinzip konzipiert. Dabei wurde bei der Auswahl der Materialien und Pflanzen großen Wert auf einen umweltschonenden und ressourcensparenden Umgang mit der Natur gelegt. Gleichzeitig geht es darum den Pflegeaufwand auf ein Minimum zu reduzieren. So können beispielsweise unerwünschte Beikräuter durch eine mehrstufige und ausgewogene Bepflanzung fern gehalten werden. Mit der Verwendung von heimischen und standortgerechten Pflanzen verringert sich der Wasserbedarf. Eine Blumenwiese, die nur selten gemäht werden muss, ist mit ihrer wechselnde Blütenpracht schön anzusehen und zugleich wertvoller Lebensraum und Nahrung für eine Vielzahl von Lebewesen. Die Anlage liefert für alle Bereiche des Gartens zahlreiche Anregungen und Gestaltungsvorschläge für zu Hause und regt zum Umdenken und Nachahmen an. Für die Führung wird ein Beitrag von 3 € erhoben (Kinder kostenlos) und ist direkt an den Gästeführer zu entrichten.

Die nächste öffentliche Führung findet am Tag der offenen Gartentür am 24. Juni statt. Treffpunkt für alle Veranstaltungen ist der NaturSchauGarten an der Mainlände in Himmelstadt.

Weiterer Termin im Mai:

26. Mai, 15 bis 18 Uhr, Weidenflechtkurs – Altes Handwerk neu entdeckt.

Die Teilnehmer erlernen die Grundtechniken des Flechtens. Unter fachkundiger Anleitung entsteht so ein individueller Pflanzkorb. Auf Wunsch kann auch ein Rankgitter gefertigt werden. Für Anfänger geeignet. Bitte Gartenschere mitbringen.

Anmeldung: Weidenflechten-Zellingen, Volker Wingenfeld Tel.: 0 93 64 / 46 71 bis 22. Mai, Kosten: 35 € inkl. Material.

Bei Interesse werden ab sofort Gruppenführungen (ab zehn Teilnehmern) durch geschulte GästeführerInnen angeboten. Buchungsanfragen unter Touristinformation Zellingen, E-Mail: Info@Himmelstadt.de oder Tel.: 0 93 64 / 8 13 99 08. Die Anlage ist außerdem jederzeit frei zugänglich. Schautafeln begleiten den Besucher auf seinem Rundgang durch die Anlage und informieren zu den verschiedenen Themenbereichen.

Der Garten entstand in Kooperation des Landkreises Main-Spessart mit der Gemeinde Himmelstadt. Gefördert wird das Projekt in der LAG Wein, Wald, Wasser durch das

Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Weitere Informationen und Termine unter www.main-spessart.de (Thema Umwelt & Natur).