Foto - Bürgerwettbewerb des Bayerischen Gesundheitsministeriums

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hatte 2017 ihre Jahreskampagne unter das Motto „Mein Freiraum – meine Gesundheit. In jedem Alter“ gestellt. Auch das Gesundheitsamt Main-Spessart hatte gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm hierzu zusammen-gestellt. Auch in diesem Jahr bleibt das Thema aktuell. Im Freistaat wie in unserem Landkreis will man auch 2018 mit verschiedenen Angeboten dazu anregen, sich damit zu beschäftigen wie das Älterwerden in Gesundheit und Zufriedenheit gelingen kann.

Vorbilder dafür gibt es genügend, auch in Main-Spessart. Diese guten Beispiele einmal einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen, dazu will der Foto-Bürgerwettbewerb des Bayerischen Gesundheitsministeriums anregen. Dieser findet im Rahmen der umfangreichen Jubiläumsfeierlichkeiten der Bayerischen Staatsregierung anlässlich 100 Jahren Freistaat und 200 Jahren Verfassungsstaat statt. Unter dem Motto 'Freiraum' sind Menschen gesucht, die ihren Freiraum ab dem Alter von 65 Jahren aktiv nutzen.

„In meiner Arbeit“, so Brigitte Then vom Gesundheitsamt Main-Spessart, „konnte ich schon viele ältere Frauen und Männer unseres Landkreises kennenlernen, die mit beeindruckendem Engagement noch immer für die Gesellschaft aktiv sind. Ob im Kulturbereich, in der Flüchtlingshilfe oder als Kursleiter bei der VHS. Sie sind ein großer Gewinn für uns alle.“

Porträts solcher guten Vorbilder, als Fotostrecke, als kleinen Film oder als animierte Datei (sogenannte Gif-Animation) können auf die Website www.freiraum.bayern.deexterner Link hochgeladen werden. Einsendeschluss ist der 15. April 2018. Zu gewinnen gibt es sieben Erlebnisgutscheine von Jochen Schweitzer. Die Gewinner und ihre vorgestellten Senioren sind eingeladen am großen Bürgerfest des bayerischen Gesundheitsministeriums auf dem Münchner Odeonsplatz am 9. Juni 2018 teilzunehmen.

Auch der Landkreis möchte die engagierten Senioren aus Main-Spessart gerne im Rahmen einer Ausstellung der Öffentlichkeit vorstellen und bittet daher die Porträts zusätzlich an die Pressestelle des Landkreises unter Pressestelle@Lramsp.de zu senden.